Sendedatum: 27.03.2018 12:00 Uhr  | Archiv

Pflegestützpunkte: Rund-um-Beratung zur Pflege

Die Möglichkeiten der Beratung zum Thema Pflege sind vielfältig, vielerorts gibt es öffentliche Beratungsstellen, gemeinnützige Vereine und wohltätige Organisationen, bei denen Sie sich informieren können und Ansprechpartner und Hilfe finden. Eine Möglichkeit bieten die neun Hamburger Pflegestützpunkte.

Beratung rund um das Thema Pflege

Ein Pflegeberater zeigt einer Seniorin eine Broschüre zu Pflegestützpunkten in Hamburg. © Angelika Tumuschat-Bruhn/BGV Hamburg
Die Mitarbeiter der neun Hamburger Pflegestützpunkte beraten Pflegebedürftige und ihre Angehörigen.

Pflegestützpunkte beraten hilfe- und pflegebedürftige Menschen und ihre Angehörigen bei allen Fragen rund um das Thema: Sie informieren über die Möglichkeiten der häuslichen Pflege, geben Hinweise zum barrierefreien Wohnen und vermitteln Kontakte zu unterstützenden Institutionen und Vereinen, sie helfen bei der Suche nach einem geeigneten Heimplatz, sie beraten bei allen Leistungsfragen, helfen beim Ausfüllen von Anträgen und beantworten Fragen zur Finanzierung.

Auch Vorab-Beratung ist möglich

Selbst wenn noch keine Pflegebedürftigkeit festgestellt wurde, können Sie sich hier informieren, welche Hilfemöglichkeiten es gibt, wenn die eigene Haushaltsführung zukünftig nicht mehr möglich sein sollte, welche Betreuungs- und Begleitdienste für Senioren in der näheren Umgebung aktiv sind und welche weiteren Angebote der Unterstützung es in Hamburg gibt. Dabei arbeiten die Pflegestützpunkte eng mit der bezirklichen Seniorenberatung zusammen - ein kostenfreier Beratungsdienst, der die Selbstständigkeit und das Leben älterer Menschen in ihrem Stadtteil fördert.

Allgemein oder ganz individuell

Neben diesen allgemeinen Auskünften bieten die Beratungsstellen auch die Möglichkeit einer individuellen Pflegeberatung, bei der die Mitarbeiter mit Ihnen gemeinsam einzelne Schritte koordinieren, auf persönliche Umstände eingehen und Ihnen über einen längeren Zeitraum beratend zur Seite stehen. Bei Bedarf kommen die Mitarbeiter auch bei Ihnen zu Hause vorbei.

Sprechzeiten der Hamburger Pflegestützpunkte

Terminvereinbarung: Eine telefonische Terminvereinbarung für ein persönliches Beratungsgespräch ist jederzeit möglich.
Telefonische Beratung: Dienstags und freitags von 8 bis 12 Uhr sind die Pflegestützpunkte für eine telefonische Beratung erreichbar.
Beratung ohne Voranmeldung: Montags von 8 bis 12 Uhr und donnerstags von 14 bis 18 Uhr bieten die Pflegestützpunkte eine Beratung auch ohne Voranmeldung.

Im Austausch mit anderen Einrichtungen

Karte der neun Hamburger Pflegestützpunkte in den einzelnen Bezirken. © NDR
In Hamburg gibt es insgesamt neun Pflegestützpunkte, die kostenlos Beratung anbieten.

Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Pflegestützpunkte sind langjährig erfahrene Pflegefachkräfte, Sozialversicherungsfachangestellte oder Sozialarbeiter. Sie kennen die stadtteilspezifischen Angebote, stehen mit Pflegediensten und Helfern, umliegenden Pflegeheimen und anderen Einrichtungen in engem Kontakt und können dadurch auf spezielle Anfragen eingehen oder bei der Kombination verschiedener Pflegedienstleistungen helfen.

Die Beratung innerhalb der Pflegestützpunkte ist offen für alle, kostenlos und unabhängig davon, bei welcher Krankenkasse Sie versichert sind oder welche sozialen Leistungen Sie beziehen. Getragen werden die Pflegestützpunkte von den Kranken- und Pflegekassen sowie der Stadt Hamburg.

Für privat Krankenversicherte bietet die "COMPASS Private Pflegeberatung" (Tochterunternehmen des Verbandes der Privaten Krankenversicherung e.V.) zudem eine bundesweit kostenfreie Telefonberatung unter der Telefonnummer (0800) 101 88 00 - erreichbar montags bis freitags von 8 bis 19 Uhr und samstags von 10 bis 16 Uhr.

Die Hamburger Pflegestützpunkte im Überblick

Pflegestützpunkt Altona
Achtern Born 135, 22549 Hamburg
Tel.: (040) 428 99 10 10
E-Mail: pflegestuetzpunkt@altona.hamburg.de

Pflegestützpunkt Bergedorf
Weidenbaumsweg 21 / Eingang D, 21029 Hamburg
Tel.: (040) 428 99 10 20
E-Mail: pflegestuetzpunkt@bergedorf.hamburg.de

Pflegestützpunkt Eimsbüttel
Garstedter Weg 13, 22453 Hamburg
Tel.: (040) 428 99 10 30
E-Mail: pflegestuetzpunkt@eimsbuettel.hamburg.de

Pflegestützpunkt Hamburg-Mitte
Besenbinderhof 41, 20097 Hamburg
ab Juni 2018: Caffamacherreihe 3, 20355 Hamburg
Tel.: (040) 428 99 10 50
E-Mail: pflegestuetzpunkt@hamburg-mitte.hamburg.de

Pflegestützpunkt Hamburg-Nord
Kümmellstraße 7, 20249 Hamburg
Tel.: (040) 428 99 10 60
E-Mail: pflegestuetzpunkt@hamburg-nord.hamburg.de

Pflegestützpunkt Harburg
Harburger Rathausforum 1, 21073 Hamburg
Tel.: (040) 428 99 10 40
E-Mail: pflegestuetzpunkt@harburg.hamburg.de

Pflegestützpunkt Wandsbek-Markt
Wandsbeker Allee 62, 22041 Hamburg
Tel.: (040) 428 99 10 70
E-Mail: pflegestuetzpunkt@wandsbek.hamburg.de

Pflegestützpunkt Rahlstedt
Rahlstedter Straße 151-157, 22143 Hamburg
Tel.: (040) 428 99 10 80
E-Mail: pflegestuetzpunkt-rahlstedt@wandsbek.hamburg.de

Pflegestützpunkt für Kinder und Jugendliche
Beratungszentrum sehen | hören | bewegen | sprechen
Eppendorfer Landstraße 59, 20249 Hamburg
Tel.: (040) 428 99 10 90
Mail: pflegestuetzpunkt-kinder@hamburg-nord.hamburg.de

Weitere Informationen
Zwei Hände © dpa - Bildfunk Foto: Oliver Berg

Aktionstag: Pflege im Alter

NDR 90,3 und Hamburg Journal berichteten über den Pflegestand in Hamburg, begleiteten pflegebedürftige Menschen, ihre Angehörigen und Pflegeeinrichtungen und beantworteten Ihre Fragen. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 90,3 | 27.03.2018 | 12:00 Uhr

Mehr Gesundheitsthemen

Eine Hand hält einen Corona-Impfstoff von AstraZeneca. © picture alliance/dpa/MAXPPP

AstraZeneca: Frühere Zweit-Impfung senkt Corona-Immunschutz

Für den Impstoff von AstraZeneca dürfen Ärzte die Zeit zwischen Erst- und Zweitimpfung nun verkürzen - auf Kosten des Schutzes. mehr

Der Virologe Prof. Christian Drosten und die Virologin Prof. Sandra Ciesek (Montage) © picture alliance/dpa, Universitätsklinikum Frankfurt Foto: Christophe Gateau,

Coronavirus-Update: Podcast mit Christian Drosten & Sandra Ciesek

Hier finden Sie alle bisher gesendeten Folgen zum Nachlesen und Nachhören sowie ein wissenschaftliches Glossar und vieles mehr. mehr