Stand: 09.03.2020 09:42 Uhr  | Archiv

Neurosarkoidose erkennen und behandeln

Arzt hält eine Rötgenaufnahme einer Lunge. © fotolia Foto: BillionPhotos.com
Eine Sarkoidose betrifft oft das Lungengewebe.

Die Neurosarkoidose ist eine seltene Komplikation der Sarkoidose, einer systemischen Erkrankung des Bindegewebes: Durch Entzündungen bilden sich in verschiedenen Organen mikroskopisch kleine Knötchen aus funktionslosem Bindegewebe (Granulome). Oft sind die Lunge oder die Lymphknoten betroffen, seltener Haut, Augen, Herz, Nerven oder das Gehirn.

Bezieht sich die Erkrankung auf die peripheren Nerven oder das Gehirn, sprechen Mediziner von einer Neurosarkoidose. Sie tritt bei etwa ein bis fünf Prozent der Sarkoidose-Erkrankten auf.

Erste Symptome einer Neurosarkoidose treten typischerweise zwischen dem 30. und 40. Lebensjahr auf. Frauen sind häufiger betroffen als Männer. Die Ursache der Erkrankung ist nicht bekannt.

Symptome bei Neurosarkoidose

Eine Neurosarkoidose kann diese Beschwerden verursachen:

  • Ausfälle von Nerven im Gehirn, zum Beispiel Lähmungen der Gesichtsnerven
  • Seh- und Hörstörungen
  • Hirnhautentzündung (Meningitis)
  • Kopfschmerzen
  • chronische Müdigkeit
  • Fieber
  • Verwirrtheit
  • Depression oder Aggression

Diagnose: Welches Verfahren gibt Aufschluss?

Hilfreich für die Diagnose einer Neurosarkoidose sind:

  • Magnetresonanztomographie (MRT) zur Darstellung der entzündlich veränderten Hirnhäute
  • Entnahme von Gewebeproben aus dem Gehirn zum Nachweis der Granulome
  • Entnahme von Nervenflüssigkeit (Liquorpunktion)
  • Blutuntersuchung
  • Röntgen- oder CT-Untersuchung der Lunge zum Nachweis einer systemischen Sarkoidose 

Therapie mit Medikamenten

Eine Neurosarkoidose ist nicht heilbar. Die Symptome lassen sich oft durch Medikamente lindern, die das Immunsystem unterdrücken (Immunsuppresiva), zum Beispiel Kortison. Nach dem Absetzen kommt es allerdings bei 20 bis 50 Prozent der Betroffenen zu einem Rückfall.

Weitere Informationen
Abenteuer Diagnose Logo © NDR

Abenteuer Diagnose

Abenteuer Diagnose stellt spannende Geschichten von Patientinnen und Patienten vor - im Film und als Podcast. mehr

Das Buchcover "Abenteuer Diagnose" © Heyne NDR Fernsehen

Geschichten aus zehn Jahren Abenteuer Diagnose

Die Arbeit von Ärzten kann spannend wie ein Krimi sein. Die besten Geschichten aus zehn Jahren Abenteuer Diagnose sind jetzt als Buch erhältlich. mehr

Experten zum Thema

Dr. Sven Thonke, Chefarzt
Klinik für Neurologie
Klinikum Hanau
Leimenstraße 20
63450 Hanau
www.klinikum-hanau.de

Christian Henke, Oberarzt
Klinik für Neurologie
HELIOS Dr. Horst Schmidt Kliniken
Ludwig-Erhard-Straße 100
65199 Wiesbaden
www.helios-gesundheit.de

Dieses Thema im Programm:

Visite | 10.03.2020 | 20:15 Uhr

Mehr Gesundheitsthemen

Gemüse, Obst, Hülsenfrüchte, Vollkornbrot, Vollkornreis, Vollkornnudeln, Kartoffeln und Nüsse. © NDR

Ballaststoffe: Gut für Darmflora und Herz

Der Darm, unser größtes Immunorgan, braucht zum Funktionieren Ballaststoffe. In welchen Lebensmitteln stecken sie? mehr

Der Virologe Prof. Christian Drosten und die Virologin Prof. Sandra Ciesek (Montage) © picture alliance/dpa, Universitätsklinikum Frankfurt Foto: Christophe Gateau,

Coronavirus-Update: Podcast mit Christian Drosten & Sandra Ciesek

Hier finden Sie alle bisher gesendeten Folgen zum Nachlesen und Nachhören sowie ein wissenschaftliches Glossar und vieles mehr. mehr