Stand: 10.05.2019 14:55 Uhr

Augenkrankheit: Arzneimittel aus Algen?

Bild vergrößern
Helfen Wirkstoffe aus Algen bei einer speziellen Form der Makuladegeneration?

Algen sind die ältesten Pflanzen der Erde und enorm anpassungsfähig an verschiedene Umweltbedingungen. Wie riesige Regenwälder unter Wasser bilden Meeresalgen einen vielfältigen Lebensraum. In den Weltmeeren leben rund 13.000 verschiedene Algenarten, darunter allein rund 1.800 Arten von Braunalgen wie der Zuckertang Saccharina latissima. In der medizinischen Forschung spielen Algen eine wichtige Rolle: Möglicherweise enthalten sie einen Wirkstoff gegen eine bestimmte Form der weitverbreiteten Augenerkrankung Makuladegeneration.

Algen

Makuladegeneration: Arzneimittel aus Algen?

Visite -

Aus Algen gewonnene Wirkstoffe könnten als Arzneimittel bei einer speziellen Form der Makuladegeneration helfen. Derzeit werden die sogenannten Fucoidane noch erforscht.

4 bei 7 Bewertungen

Mit von 5 Sternen

bewerten

Vielen Dank.

schließen

Sie haben bereits abgestimmt.

schließen

Algen-Wirkstoff gegen Makuladegeneration?

In Braunalgen sind sogenannte Fucoidane enthalten. Die medizinische Wirkung der langkettigen Zuckermoleküle (Polysaccharide) wird derzeit im Zusammenhang mit der Makuladegeneration erforscht:

  • Einige Fucoidane aus Braunalgen könnten den Wachstumsfaktor VEGF hemmen, der bei der feuchten Makuladegeneration Blutgefäße unter der Netzhaut krankhaft wuchern lässt. Diese können platzen und dadurch Sehzellen schädigen. Welche Fucoidane den Wachstumsfaktor am effektivsten hemmen, ist derzeit Gegenstand der Forschung.

  • Labortests zeigen, dass Augenzellen unter der Einwirkung von Fucoidanen oxidativen Stress besser überstehen und sogar überleben. Oxidativer Stress durch Licht und UV-Strahlen gilt als eine Hauptursache für die Entstehung einer Makuladegeneration. Forscher hoffen nun, dass Fucoidane die Entwicklung einer feuchten Makuladegeneration bereits in einem Vorstadium stoppen und Sehverlust verhindern könnten.

Hohe Anforderungen in der Arzneimittelforschung

Um aus Algen Arzneimittel zu machen, muss die Qualität des Wirkstoffs konstant sein. Forscher untersuchen derzeit mögliche Einflüsse auf den Gehalt an Fucoidanen in Algen, zum Beispiel

  • Extraktionsverfahren
  • chemische Struktur
  • Zeitpunkt der Ernte
  • Nährstoffgehalt
  • UV-Bestrahlung
  • Tidenhub und Wellengang des Meeres

Kosmetika aus dem Meer

Geringer sind die Anforderungen für die Herstellung von Kosmetika aus Algen. Für Algencremes, Hautöl und Lotionen wird die Ernte aus der Algenfarm gewaschen, zerkleinert und dann mit Hefe und Bakterien zur Gärung gebracht. Der so gewonnene Algenextrakt enthält alle konzentrierten Wirkstoffe, die der Alge im Meer das Überleben sichern.

Die Wirkstoffe schützen vor UV-Strahlung oder Feuchtigkeitsverlust, wirken entzündungshemmend und regenerierend. Sogar bei Neurodermitis oder Schuppenflechte können die Algenstoffe eine positive Wirkung entfalten.

Weitere Informationen

Makuladegeneration frühzeitig behandeln

Die Makuladegeneration ist eine unheilbare Erkrankung der Netzhaut. Nur wenn sie rechtzeitig erkannt wird, lassen sich schwere Sehstörungen vermeiden. mehr

LED-Lampen: Schädliches Licht für die Augen

Das Licht von LED-Lampen kann laut einer Studie altersbedingte Makuladegeneration fördern. Doch das Risiko für Schäden an der Netzhaut lässt sich senken. mehr

Experten zum Thema

Prof. Dr. Susanne Alban, Direktorin
Abteilung Pharmazeutische Biologie
Pharmazeutisches Institut
Christian-Albrechts-Universität zu Kiel
Gutenbergstraße 76
24118 Kiel
Internet: www.pharmazie.uni-kiel.de/de

Prof. Dr. rer. nat. habil. Dipl. Biol. Alexa Karina Klettner, Biologin
Leiterin Labor für Experimentelle Retinologie
Klinik für Ophthalmologie
Universitätsklinikum Schleswig-Holstein, Campus Kiel
Arnold-Heller-Straße 3
24105 Kiel
Internet: www.uksh.de/augenklinik-kiel

Dr. rer. nat. Dipl. Biol. Inez Linke, Meeresbiologin
oceanBASIS GmbH
Tiessenkai 12
24159 Kiel
Tel.: (0431) 36 45-881
Internet: www.oceanbasis.de

Dieses Thema im Programm:

Visite | 14.05.2019 | 20:15 Uhr

Mehr Ratgeber

09:01
Mein Nachmittag
06:35
Mein Nachmittag
29:37
Sass: So isst der Norden

Das Beste vom Lachs

Sass: So isst der Norden