Stand: 25.08.2014 17:32 Uhr  | Archiv

Immer mehr Operationen: Manche sind unnötig

von Heike Dittmers
Bild vergrößern
Viele Operationen an Hüfte, Knie und Wirbelsäule sind nach Einschätzung von Experten überflüssig.

Die Zahl der Operationen in Deutschland ist seit 2005 um mehr als ein Viertel gestiegen. Das belegen Studien. Damit nimmt die Bundesrepublik weltweit einen Spitzenplatz ein. Experten kritisieren allerdings, ein Teil der chirurgischen Eingriffe sei überflüssig. An solchen unnötigen Operationen verdienten vor allem Ärzte und Krankenhäuser.

Krankenkasse: Vier von fünf Wirbelsäulen-OPs unnötig

Jahr für Jahr nehmen die Gesundheitskosten zu. Ein Grund dafür sind unnötige Operationen. Oft wird viel zu früh zum Skalpell gegriffen, kritisieren Experten - vor allem bei Erkrankungen an Hüfte, Knie und Wirbelsäule. Einer Studie der Techniker Krankenkasse zufolge sollen 81 Prozent der Wirbelsäulen-Operationen unnötig sein.

Finanzieller Anreiz für Krankenhäuser

Eine Operation bringt oft mehrere Tausend Euro ein. Für Ärzte und Krankenhäuser besteht ein großer finanzieller Anreiz zu operieren. Sie stehen unter Druck, die OP-Säle zu füllen und dadurch den Erlös zu steigern. Diese Entwicklung verurteilt Medizinethiker Professor Giovanni Maio von der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg: "Man geht davon aus, dass es in der Medizin so zugeht wie in der Industrie: Je mehr Stücke produziert werden, desto besser."

Wenig Geld für aufwendige Diagnostik

Zwar sind viele Operationen durchaus notwendig. Doch gerade am Bewegungsapparat ist es schwierig, die wirkliche Ursache für Schmerzen ausfindig zu machen. Eine umfangreiche Diagnostik ist erforderlich, aber die kostet Zeit und wird meist von den Krankenkassen nicht ausreichend bezahlt.

Vor Operationen immer zweite Meinung einholen

Auch Qualitätskontrollen sind oft unzureichend. Wenn ein Facharzt eine Operation für notwendig hält, zahlt die Krankenkasse - ohne zu hinterfragen, ob die Operation wirklich sinnvoll ist. Patienten, die vor geplanten Eingriffen auf Nummer sicher gehen möchten, wenden sich am besten an einen unabhängigen Arzt (der selbst keine Operationen durchführt) oder an Zweitmeinungsportale im Internet wie zum Beispiel Medexo.

Weitere Informationen

Überflüssige OP: Wenn Ärzte das Bild operieren

Experten schätzen, dass etwa jede zehnte Hüft- oder Knie-Operation unnötig ist. Ein Grund: Die Ärzte orientieren sich nur am Röntgenbild und verlieren den Patienten aus den Augen. mehr

Ärztepfusch? Ihre Rechte als Patient

Auch Ärzte machen Fehler. Geht bei Behandlungen oder Operationen etwas schief, sind die Folgen oft katastrophal. Doch Patienten können sich zur Wehr setzen. mehr

Dieses Thema im Programm:

Markt | 25.08.2014 | 20:15 Uhr

Mehr Ratgeber

03:28
NDR Info

Warum sind wir so heiß auf Süßes?

19.12.2018 09:20 Uhr
NDR Info
44:23
DAS!

DAS! Kochstudio: Weihnachtsmenü

15.12.2018 17:15 Uhr
DAS!
04:30
Nordtour

Ausflug nach Riddagshausen

15.12.2018 18:00 Uhr
Nordtour