Stand: 24.04.2018 11:39 Uhr  | Archiv

Was hilft bei Schmerzen in den Händen?

Hand krampft © Colourbox
Wenn die Hand schmerzt, kann Arthrose die Ursache sein.

Die Hand besteht aus 27 Knochen, 36 Gelenken, dazu aus etlichen Muskeln, Sehnen und Nerven - alles auf engstem Raum. Da muss der Arzt schon genau hinschauen, wenn etwas mit der Hand nicht stimmt. Denn naturgemäß besteht eine gewisse Verwechslungsgefahr durch die räumliche Enge der Strukturen. Wenn das Zusammenspiel der Knochen, Muskeln und Gelenke gestört ist, kann es zu starken Einschränkungen, Kraftverlust und Schmerzen kommen. Denn bei vielen Tätigkeiten im Alltag sind wir auf unsere Hände angewiesen, zum Beispiel beim Anziehen, Greifen, Essen und Trinken. Häufige Ursachen für Funktionsstörungen der Hand sind Arthrose, das Karpaltunnelsyndrom und eine Sehnenscheidenentzündung.

Ursachen einer Sehnenscheidenentzündung

Eine Sehnenscheidenentzündung im Bereich des Handgelenks kann starke Schmerzen verursachen. Die Entzündung des Sehnengleitgewebes entsteht in der Regel durch Überbelastung. Oft werden die Sehnen durch Sportarten wie Tennis, Golf oder Klettern überlastet. Aber auch ungewohnte körperliche Tätigkeiten wie Renovieren und Gartenarbeit gehören zu den typischen Auslösern einer Sehnenscheidenentzündung.

Symptome einer Sehnenscheidenentzündung

Typische Symptome einer Sehnenscheidenentzündung sind starke Schmerzen an der betroffenen Sehne. Sie treten zunächst in Belastungssituationen, später auch in Ruhe auf. Der entzündete Bereich kann sich erwärmen, rot werden und anschwellen. Manchmal kommt es zu knirschenden Reibungsgeräuschen, die beim Bewegen der Sehnen hörbar sind.

Sehnenscheidenentzündung behandeln

Bei einer Sehnenscheidenentzündung raten Ärzte, die Hand zu schonen. Durch die Gabe entzündungshemmender und schmerzlindernder Medikamente lassen die Beschwerden in der Regel rasch nach. Wenn die konservative Therapie nicht anschlägt, kann eine Operation erforderlich werden. Dabei wird die verengte Stelle an der Sehnenscheide aufgespalten, das Sehnenfach erweitert und die Sehnen entlastet.

Arthrose und Karpaltunnelsyndrom

Die Arthrose und das Karpaltunnelsyndrom haben verschiedene Ursachen, äußern sich allerdings mit ähnlichen Beschwerden, zum Beispiel bewegungsabhängige Schmerzen.

Weitere Informationen
Hand krampft © Colourbox

Was hilft bei Bouchard-Arthrose im Finger?

Eine spezielle Form der Arthrose in den Fingern ist die Bouchard-Arthrose, sie betrifft überwiegend Frauen. Welche Therapien helfen? mehr

Mann mit Armschiene, die bei Karpaltunnelsyndrom getragen wird. © fotolia Foto: ighwaystarz

Taube Hände: Was hilft beim Karpaltunnelsyndrom?

Das Karpaltunnelsyndrom ist oft die Ursache für Kribbeln, Taubheitsgefühle und Schmerzen in den Fingern. Eine Behandlung ist wichtig, weil sonst Nervenfasern absterben können. mehr

Interviewpartner

Michael Wagner, Physiotherapeut
Praxis für Physiotherapie und Naturheilverfahren Dinter - Wagner
Große Düwelstr. 13, 30171 Hannover
Tel. (0511) 28 16 01, Fax (0511) 28 16 85
E-Mail: hannover-therapie@gmx.net

Dr. Rüdiger Spicher, Leitender Oberarzt
Zentrum für Hand- und Rekonstruktive Chirurgie
Roland Klinik Bremen
Niedersachsendamm 72 / 74, 28201 Bremen
Tel. (0421) 87 78 293
E-Mail: handchirurgie@roland-klinik.de

Weitere Informationen
Akademie für Handrehabilitation
Schloßplatz 1
31812 Bad Pyrmont
Tel.: 05281 9597672
E-Mail: info@Fortbildung-AFH.de

Geschäftsstelle der Deutschen Arbeitsgemeinschaft für Handtherapie e.V. DAHTH
Westtor 7
48324 Sendenhorst
Tel.: 02526 3001618
E-Mail: info@dahth.de

Dieses Thema im Programm:

Visite | 24.04.2018 | 20:15 Uhr

Mehr Gesundheitsthemen

Eine Klinik-Mitarbeiterin zieht einen Covid-19-Impfstoff für eine Impfung auf eine Spritze. © dpa-Bildfunk Foto: Sven Hoppe

Corona: Wie wirkt die Impfung?

Wie wirkt die Impfung gegen das Coronavirus und welche Nebenwirkungen gibt es? mehr

Ein Tropfen hängt an einer Nadelspitze. Dahinter das Wort "Impfung". © picture alliance/Friso Gentsch/dpa Foto: Friso Gentsch

Corona-Impfzentren: Wo und wann wird jetzt geimpft?

Die Impfzentren im Norden sind eingerichtet. Doch wer ist wann an der Reihe und wie kann man sich anmelden? Ein Überblick. mehr

Diagnostik anhand einer Mammodraghie-Aufnahme © dpa/picture alliance Foto: Jan-Peter Kasper

Familiärer Brustkrebs: Krankheitsrisiko durch Genmutation

Eine erbliche Veranlagung für Brustkrebs erhöht das Risiko zu erkranken. Welche Untersuchungen stehen Betroffenen zu? mehr

In einer Grafik sind Lebensmittel in einem Kopf abgebildet. © Colourbox

Essen für die Psyche: Abnehmen hilft bei Depressionen

Forscher vermuten, dass es eine Verbindung zwischen dem Darm und dem Hirn gibt. mehr

Der Virologe Prof. Christian Drosten und die Virologin Prof. Sandra Ciesek (Montage) © picture alliance/dpa, Universitätsklinikum Frankfurt Foto: Christophe Gateau,

Coronavirus-Update: Podcast mit Christian Drosten & Sandra Ciesek

Hier finden Sie alle bisher gesendeten Folgen zum Nachlesen und Nachhören sowie ein wissenschaftliches Glossar und vieles mehr. mehr