Stand: 13.03.2018 11:41 Uhr

Ernährung bei Rosazea

EmpfehlenswertNicht empfehlenswert
Brot, Getreide und Beilagen wie Nudeln, Kartoffeln, Reis (nicht mehr als 2 Hände voll pro Tag)Vollkornbrot (bevorzugt aus Hafer, Dinkel, Roggen, Reis-, Maismehl); Müslis und (Pseudo-) Getreideprodukte aus Hafer, Dinkel, Buchweizen, Hirse, Amarant, Quinoa oder Samen wie Lein-, Flohsamen;
Kartoffeln, Polenta, Reis, Reisnudeln,  Maisnudeln, Asia-Glasnudeln, Buchweizennudeln (Soba)
Weißbrot, Toastbrot, Croissant, Knäckebrot, Zwieback, Weizen- und Milchbrötchen, Laugengebäck;
Hartweizennudeln, Couscous, Bulgur, geschälter Reis, Pommes, Kroketten, Kartoffelbrei, Pfannkuchen, Kartoffelpuffer;
Fast Food, Fertigprodukte
Snacks und KnabberkramSüßigkeiten, süße Backwaren, süße Milchprodukte, Eiscreme; Chips, Salzgebäck
Obst
(1-2 Portionen/Tag - eine
große Handvoll reicht aus)
Zuckerarmes Obst wie Apfel, Aprikosen, Beeren, Clementinen, Nektarine, Orange, Papaya, Pflaumen, Pfirsich, Sauerkirschen, Wassermelone, Zwetschgen; in Maßen zuckerreiches Obst: Ananas, Banane, Birne, Honigmelone, Kaki (Sharon), Süßkirschen, Mango, WeintraubenGezuckerte Obstkonserven und Obstmus, kandiertes Trockenobst
Gemüse
(3 mal 2 Handvoll/Tag)
Alle Salatsorten, Löwenzahn, Blätter von rote Bete, Kohlrabi, Möhrengrün in Smoothies, Bohnen, Linsen, Erbsen, Möhren, Gurke, Fenchel,  Artischocken, Spinat, Zucchini, alle Kohlarten,  Spargel, Sauerkraut, PilzeIn Maßen: Tiefkühlgemüse mit Butter oder Sahne
Nicht: Sojabohnen, -sprossen
Nüsse und Samen
(ca. 20 g/Tag = eine kleine Handvoll)
Mandeln, Walnüsse, Haselnüsse, Cashewkerne, Macadamianüsse, Pinienkerne, Kürbiskerne und SonnenblumenkerneErdnüsse und gesalzene Nüsse
Fette und Öle
(ca. 2 EL/Tag)
Leinöl, Weizenkeimöl, Olivenöl, Rapsöl, Walnussöl, wenig ButterSchweine- und Gänseschmalz, Butterschmalz, Palmfett, Mayonnaise, Sonnenblumenöl, Distelöl
Getränke
(1,5-2 Liter/Tag)
Wasser, ungezuckerter Tee - besonders Kräutertees (Brennnessel, Löwenzahn, Fenchel, Schafgarbe)Fruchtsaft, Softdrinks, Milchmixgetränke (s. u.), Sojadrink, Alkohol; bis 1 Becher erlaubt: Kaffee
Fisch und MeeresfrüchteAal, Forelle, Heilbutt, Hering, Kabeljau, Karpfen, Lachs, Makrele, Sardine/Sardellen, Scholle, Seezunge, Steinbutt, Thunfisch; Schalentiere wie Flusskrebs, Garnele, Hummer, Shrimps, KrabbenFisch in Mayonnaise oder Sahne eingelegt; panierter Fisch
Wurstwaren und Fleisch
max. 1–2 Portionen/Woche (100 g Rohgewicht)
in Maßen:
Putenfleisch, -aufschnitt, Hühnerfleisch;
seltener:
Rinderfilet, Kalbfleisch oder Wild; Corned Beef
Generell Schweinefleisch, wie Schinkenspeck, Fleischkäse/ Leberkäse, Nackenfleisch, Bauchspeck, und Wurstwaren - ob Aufschnitt, Koch-, Grill-, Brat- oder Bockwurst; paniertes Fleisch
Eier,
Milch und Milchprodukte,
Käse
Eier (max. 2 pro Woche);
Hafer-, Mandel-, Reis oder Kokosmilch; in Maßen: Joghurt 1,5 % Fett, Magerquark, Käse
Kuhmilch, Sahne;
gesüßte Fertigprodukte wie Pudding, Milchreis, Kakaozubereitungen
Weitere Informationen

Rezepte bei Rosazea

Wer an Rosazea leidet, sollte allzu Heißes, Süßes und Scharfes vermeiden. Zuckerarme Gerichte ohne Weizen und ohne Trinkmilch tun der Haut gut. mehr

Rosazea erkennen und behandeln

Wenn sie in den Spiegel schauen, sehen sie rot: Rosazea-Patienten haben Rötungen und Hautverdickungen im Gesicht. Die chronische Entzündung verursacht außerdem Pickel und Juckreiz. mehr

Dieses Thema im Programm:

Die Ernährungs-Docs | 14.03.2018 | 21:00 Uhr

NDR Logo
Dieser Artikel wurde ausgedruckt unter der Adresse: https://www.ndr.de/ratgeber/gesundheit/Ernaehrung-bei-Rosazea,rosazea102.html

Mehr Ratgeber

03:09
Nordmagazin

Neue Orthopädie-Technik: Hightech-Prothesen

20.06.2018 19:30 Uhr
Nordmagazin
02:54
Hallo Niedersachsen

Sport gegen Depressionen

20.06.2018 19:30 Uhr
Hallo Niedersachsen
58:32
die nordstory

Menschen an der Seeve

18.06.2018 14:15 Uhr
die nordstory