Stand: 04.09.2018 22:44 Uhr  | Archiv

Chat-Protokoll: Schmerzen in der Achillessehne

Dr. Christina Stukenborg-Colsman zu Gast bei Visite.
Prof. Christina Stukenborg-Colsman hat im Visite Chat Fragen zu Schmerzen in der Achillessehne beantwortet.

Beschwerden der Achillessehne kommen oft schleichend. Sind sie erst einmal da, können sie allerdings sehr hartnäckig und langwierig sein. Sie entstehen meist durch Über- und Fehlbelastungen - häufig durch zu viel Sport. Bei chronischem Verlauf oder starken akuten Belastungen kann die Achillessehne reißen.

Die Orthopädin Prof. Dr. Christina Stukenborg-Colsman hat im Visite Chat Fragen zum Thema Schmerzen in der Achillessehne beantwortet. Das Protokoll zum Nachlesen.

Iris: Ich leide seit Monaten unter einer chronischen Entzündung der linken Achillessehne. Krankengymnastik, Salben und Dehnübungen, die ich täglich mache, haben nichts gebracht. Bei Belastung habe ich erhebliche Schmerzen, auch mit Spezial-Bandage. Welche Möglichkeiten habe ich noch?

Prof. Dr. Christina Stukenborg-Colsman: Machen Sie noch mal mit der exzentrischen Trainingstherapie weiter, gleichzeitig sollte ein Balancetraining durchgeführt werden. Desweiteren kann auch eine zusätzliche Stoßwellentherapie helfen.

Martina: Bereits seit vier Monaten leide ich unter starken Schmerzen in der Achillessehne. Bei einem MRT wurde ein Längsriss festgestellt. Nach verschiedenen Behandlungen wurde der Fuß mit einem speziellen Schuh (Orthotech) still gestellt. Diesen Schuh soll ich acht Wochen konsequent tragen. Glauben Sie, dass diese Therapie hilft oder gäbe es aus Ihrer Sicht eine andere/bessere Behandlung?

Stukenborg-Colsman: Beenden Sie die Therapie im Spezialschuh nach acht Wochen, dann Ablegen des Schuhs. Wenn bei normaler Belastung wieder Schmerzen auftreten: ein erneutes MRT und gegebenenfalls eine Operation.

Anne: Hilft das Tragen von Barfußschuhen gegen die Probleme?

Stukenborg-Colsman: Barfußschuhe sind hinten weich und können somit einen Druckschmerz vermeiden. Dennoch sollten zusätzliche Therapien durchgeführt werden.

Bjoern: Ich spüre seit circa sechs Monaten beide Fußrücken nicht mehr und habe aufgrund dessen eine Fußheber-Schwäche. Ich weiß aber nicht, warum das passiert ist. Orthopäden sowie Kernspintomografie haben nichts ergeben, einen Bandscheibenvorfall habe ich auch nicht. Könnten Sie mir einen Rat geben?

Stukenborg-Colsman: Es sollte eine neurologische Untersuchung aufgrund des Taubheitsgefühls durchgeführt werden.

Momo: Nach der zweiten Hüftprothese im Februar 2017 begannen die Schmerzen erst an der rechten Sehne. Seit dem Frühjahr 2018 schmerzt jetzt auch die linke Seite. Kann das am jetzt veränderten Gangbild liegen? Mache zwei Mal die Woche Krafttraining, einmal Aquafitness und einmal Reiten. Ein Fußspezialist verteufelt das Dehnen. Was ist jetzt richtig?

Stukenborg-Colsman: Es kann an einer Gangbildveränderung oder einem Beinlängenunterschied liegen. Dies sollte untersucht werden. Ich würde dennoch das exzentrische Dehnen empfehlen.

Dieses Thema im Programm:

Visite | 04.09.2018 | 20:15 Uhr

Untersuchung an der Achillessehne © Fotolia Foto: Peter Atkins

Achillessehne: Was hilft bei Schmerzen?

Eine Überlastung der Achillessehne, etwa beim Sport, kann chronische Beschwerden verursachen. Welche Therapien helfen gegen die Schmerzen? mehr

Schematische Darstellung: Die entzündete Sehne führt zu Schmerzen © NDR

Fersensporn erkennen und behandeln

Als ob man in eine Reißzwecke tritt - so unangenehm können die Schmerzen bei einem Fersensporn sein. Dabei ist der knöcherne Fortsatz unter dem Fuß aber gar nicht das Problem. mehr

Zwei nackte Füße betreten einen grünen Teppich. © picture-alliance/chromorange

"Gesunde Füße sorgen für stabiles Fundament"

Füße spielen für unsere Körperstatik eine tragende Rolle. Trotzdem werden sie meist vernachlässigt. Wie schont man sie? Was tun bei Beschwerden? Dr. Ryszard van Rhee informiert. mehr

Mehr Gesundheitsthemen

Visualisierung: Coronavirus. © picture alliance / 360-Berlin

Corona behandeln: Welche Therapien helfen bei Covid-19?

Ärzte können gezielt Medikamente verabreichen, um schwere Schäden durch das Coronavirus zu verhindern. mehr

Drei verschiedene Sorten Algen auf einem Teller Angerichtet © Colourbox

Frische Algen essen: Ideal für eine gesunde Ernährung

Algen sind reich an Nährstoffen und mittlerweile sehr beliebt. Doch bei einigen Produkten ist Vorsicht geboten. mehr

Eine 3D Grafik einer menschlichen Halsschlagader © panthermedia Foto: Eraxion

Verengte Halsschlagader: Schlaganfall vermeiden

Wer sollte seine Halsschlagadern regelmäßig untersuchen lassen? Und wie lässt sich eine verengte Arterie behandeln? mehr

Eine Frau fasst sich an ihren Bauch, der gerötet dargestellt wird. © Fotolia Foto:  Robert Kneschke

Darmentzündung durch Divertikel richtig behandeln

Divertikulose ist eine Darmerkrankung, die zu schweren Entzündungen führen kann. Was hilft bei Divertikulitis? mehr

Der Virologe Prof. Christian Drosten und die Virologin Prof. Sandra Ciesek (Montage) © picture alliance/dpa, Universitätsklinikum Frankfurt Foto: Christophe Gateau,

Coronavirus-Update: Podcast mit Christian Drosten & Sandra Ciesek

Hier finden Sie alle bisher gesendeten Folgen zum Nachlesen und Nachhören sowie ein wissenschaftliches Glossar und vieles mehr. mehr