Stand: 05.09.2017 10:59 Uhr  | Archiv

Seltener Gendefekt verhindert Mangan-Aufnahme

Bei der Mangan-Transporter-Krankheit verhindert ein angeborener Gendefekt, die sogenannte SLC39A8-Defizienz, dass ein Kind ausreichende Mengen des lebensnotwendigen Elements Mangan aus dem Darm aufnehmen kann. Die Krankheit beeinträchtigt die Funktion des Enzyms Galaktosyltransferase. Das führt zu einem asymmetrischen Kopfwachstum, schweren Krampfanfällen, Blind- und Taubheit sowie extremer Unruhe.

Schwierige Diagnose, einfache Therapie

Bislang war die Stoffwechselkrankheit nur bei Mäusen bekannt. Visite berichtet über den weltweit ersten bekannten Fall beim Menschen: Die kleine Anne-Christine wurde von Forschern der Universität Münster diagnostiziert und erfolgreich behandelt. Ist der extrem seltene Gendefekt durch Analyse der Erbsubstanz identifiziert, lassen sich die Symptome durch externe Zufuhr von Mangan und Galaktose beheben.

Interviewpartner

Univ.-Prof. Dr. Thorsten Marquardt, Leiter des Bereichs Angeborene Stoffwechselerkrankungen
Dr. Julien Park, Assistenzarzt
Klinik für Kinder- und Jugendmedizin - Allgemeine Pädiatrie
Universitätsklinikum Münster
Albert-Schweitzer-Campus 1, Gebäude A13, 48149 Münster
Internet: www.metabolic-disease.com

Weitere Informationen
Ein Arzt schaut auf seine Unterlagen © NDR

Abenteuer Diagnose

Bei der "Fahndung" nach der rettenden Diagnose geht es in der Medizin zu wie bei einem Kriminalfall. Abenteuer Diagnose stellt spannende Patientengeschichten vor. mehr

Dieses Thema im Programm:

Visite | 05.09.2017 | 20:15 Uhr

Mehr Gesundheitsthemen

Zwei Nordic-Walker gehen mit Stöcken durch den Wald. © Colourbox Foto: Aleksander Mijatovic

Herz und Bluthochdruck: Sport machen trotz Pandemie

Gerade für Herzkranke ist regelmäßiges Training wichtig. Tipps für Übungen zu Hause und in der Natur. mehr

Hanfpflanzen © Colourbox Foto: Mykola Mazuryk

Hanf: Vielseitige Nutzpflanze für die gesunde Küche

Die Nutzpflanze wird zur Herstellung ganz unterschiedlicher Produkte genutzt. Vor allem die Samen gelten als äußerst gesund. mehr

Eine Person mit blauen Schutzhandschuhen hält eine Pipette in der Hand © Colourbox

Antikörper-Therapie gegen Corona: Wie weit ist die Forschung?

Die klinischen Erfahrungen mit der Übertragung von Blutplasma sind vielversprechend. Große Studien fehlen allerdings. mehr

Grafische Darstellung eines Coronavirus © COLOURBOX Foto: Volodymyr Horbovyy

Corona-Pandemie: Wie ist die aktuelle Lage?

Bisher gibt es keinen deutlichen Rückgang bei der Zahl der Neuinfektionen, die Zahl der Intensivpatienten steigt. mehr

Der Virologe Prof. Christian Drosten und die Virologin Prof. Sandra Ciesek (Montage) © picture alliance/dpa, Universitätsklinikum Frankfurt Foto: Christophe Gateau,

Coronavirus-Update: Podcast mit Christian Drosten & Sandra Ciesek

Hier finden Sie alle bisher gesendeten Folgen zum Nachlesen und Nachhören sowie ein wissenschaftliches Glossar und vieles mehr. mehr