Stand: 14.01.2020 17:54 Uhr  | Archiv

Pflegeleichte und robuste Zimmerpflanzen

Eine Hand voll Blähton. © NDR Foto: Udo Tanke
Das Substrat der Hydrokultur, zum Beispiel Blähton, speichert Wasser.

Zimmerpflanzen benötigen gerade im Winter viel Pflege. Da kann es schon mal passieren, dass einige eingehen. Die warme Heizungsluft und wenig Sonnenlicht machen den Pflanzen schwer zu schaffen. Es gibt aber Zimmerpflanzen, die wenig Pflege brauchen, mit wenig Sonnenlicht auskommen und trotzdem viel Grün auf die heimische Fensterbank oder ins Büro bringen. Wer unsicher ist, wie oft die Pflanze gegossen werden muss, kann sich für Hydrokultur entscheiden und anhand eines Wasserstandsanzeigers ablesen, ob gegossen werden muss.

Bogenhanf

Bogenhanf auf einem Tisch mit Material zum Umtopfen © imago/Westend61
Bogenhanf verträgt einen Platz über der Heizung.

Eine der robustesten Pflanzen ist Bogenhanf (Sansevieria). Es genügt, ihn einmal die Woche zu gießen und ganzjährig etwa alle vier Wochen zu düngen. Bogenhanf kann im Gegensatz zu vielen empfindlichen Pflanzen direkt auf der Fensterbank über der Heizung stehen. Mit ihren länglichen, steil nach oben gerichteten grünen Blättern ist die Pflanze durchaus dekorativ. Der Name leitet sich übrigens von der ursprünglichen Nutzung ab: Aus den stabilen Fasern wurden früher Bogensehnen hergestellt.

Zamioculcas

Blätter der Plfanze Zamioculcas. © fotolia Foto: L.Klauser
Die Zamioculcas stammt aus Ostafrika.

Eine sehr pflegeleichte Zimmerpflanze ist auch Zamioculcas. Sie stammt aus eher trockenen Regionen, ist also entbehrungsreiche Phasen gewohnt. Das ist hilfreich, wenn sie zum Beispiel nicht genügend Wasser erhält. Zamioculcas hat lange, nach oben gerichtete Zweige mit dicken, grünen Blättern. Die Pflanze kann auch mal komplett durchtrocknen, bevor sie wieder gegossen wird.

Elefantenohr

Blätter der Pflanze Riesenblättriges Pfeilblatt (Alocasia macrorrhizos). © fotolia Foto: Boyan Dimitrov
Die Blätter des Elefantenohrs können Mannshöhe und einen Meter Durchmesser erreichen.

Alocasia macrorrhizos - das Elefantenohr - hat sehr große Blätter, die über 50 Zentimeter lang werden können und sattgrün sind. Auch diese Pflanze ist sehr robust und anspruchslos: eine ideale Zimmerpflanze für alle, die keinen großen Aufwand betreiben wollen. Das Elefantenohr bildet von Juli bis Oktober eine weiße Blütendolde in Kugelform. Aus den Blütenblättern ragen lange weiße Staubfäden mit gelben Stempeln heraus, was sehr schön aussieht und sich gut auf der Fensterbank macht.

Weitere Informationen
Zebrakraut © picture alliance / blickwinkel Foto: A. Jagel

Bunte Blattschmuckpflanzen für die Fensterbank

Zimmerpflanzen mit auffallender Blattfärbung eignen sich gut, um Licht und Farbe ins Zuhause zu bringen. Ideen für schöne panaschierte Pflanzen und Pflegetipps. mehr

Zimmerpflanze © Udo Tanske

Prima Klima: Zimmerpflanzen steigern Wohlbefinden

Einige Zimmerpflanzen können Umweltgifte wie Formaldehyd, Benzol oder Trichlorethylen absorbieren. Welche sind das? mehr

Zimmerpflanzen © Fotolia.com Foto: arsdigital

Mit Palmen den Sommer ins Haus holen

Gerade im Winter verbreiten Zimmerpalmen einen Hauch Urlaubsstimmung. Welche Pflege benötigen die Pflanzen? mehr

Frau mit diversen Zimmerpflanzen in Übertöpfen. © fotolia Foto: mashiki

Zimmerpflanzen im Winter richtig pflegen

Braune oder befallene Blätter: Woran liegt es, wenn Zimmerpflanzen im Winter kränkeln? Tipps für die optimale Pflege. mehr

Zimmerpflanzen © NDR Foto: Anja Deuble

Wie viel Licht benötigen Zimmerpflanzen?

Nicht alle benötigen Zimmerpflanzen gleich viel Licht. Welche sind genügsam und worauf sollte man im Winter achten? mehr

Dieses Thema im Programm:

Mein Nachmittag | 14.01.2020 | 16:20 Uhr

Mehr Gartentipps

Ein Steckling wird mit einer Schere gekürzt © picture alliance/dpa Themendienst Foto: Caroline Seidel

Aus eins mach zwei: Zimmerpflanzen vermehren

Wenn Zimmerpflanzen ihre besten Jahre hinter sich haben, können viele durch Stecklinge oder Ableger ersetzt werden. mehr

Ein blühender Winterjasmin. © imago images Foto: Karina Hessland

Winterjasmin bringt Farbe in den Garten

Viele leuchtend gelbe Blüten während der Wintermonate: Winterjasmin sorgt für farbige Akzente im tristen Garten. mehr

Eine Gelbfalle steckt im Blumentopf  Foto: Udo Tanske

Trauermücken bekämpfen: Das hilft gegen Fliegen in Blumenerde

Die Insekten im Blumentopf sind für den Menschen vollkommen ungefährlich, dafür aber sehr lästig. Was hilft dagegen? mehr

Rosa blühendes Alpenveilchen © fotolia Foto: Irra

Alpenveilchen: Schön für Haus und Garten

Es gibt zahlreiche Sorten mit attraktiven Blüten. Manche eignen sich für drinnen, andere können im Garten wachsen. mehr

Mit Raureif überzogene Gartenpflanze © imago/Photocase

Gartentipps für Januar

In diesem Monat können Gehölze wie Haselnuss und Holunder beschnitten werden. Im Mittelpunkt stehen aber Zimmerpflanzen. mehr

Frühlingsblumen in einer Kiste und Übertöpfen © fotolia Foto: Jeanette Dietl

Gartenkalender: Tipps von Januar bis Dezember

Jeden Monat gibt es im Garten etwas zu erledigen. Ein Überblick mit den wichtigsten Tipps, nach Monaten sortiert. mehr