Stand: 20.01.2017 11:06 Uhr  - NDR 1 Niedersachsen

Mit Pflanzen das Badezimmer begrünen

Bild vergrößern
Orchideen eigenen sich gut fürs Bad. Die Vanda-Orchidee braucht nicht einmal Subtrat. Die Wurzeln fühlen sich in einem Glaszylinder wohl.

Besonders in der dunklen Jahreszeit schaffen Zimmerpflanzen zu Hause eine Wohlfühlatmosphäre. Das gilt auch für das Badezimmer. Viele pflegeleichte Pflanzen bringen Abwechslung in die Nasszelle und begrünen sie.

Da es im Badezimmer meist wärmer und die Luftfeuchtigkeit höher ist als in anderen Räumen, sollte man bei der Auswahl der Pflanzen darauf achten, dass sie sich in diesem feucht-warmen Klima wohlfühlen. Für Pflanzen aus den Tropen oder Subtropen bietet ein Bad deshalb optimale Voraussetzungen zum Wachsen und Gedeihen.

Pflanzen im Badezimmer: Lichtverhältnisse beachten

Bild vergrößern
Für Badezimmer mit wenig Tageslicht eignen sich Farne gut.

Besonders wichtig bei der Auswahl geeigneter Pflanzen sind auch die Lichtverhältnisse: Verfügt das Badezimmer über reichlich Tageslicht oder wird es durch Lampen erhellt? Mit eher wenig Licht kommen Farne wie Geweihfarn (Platycerium bifurcatum) und Schwertfarn (Nephrolepis exaltata) gut klar. Geweihfarn hat grüne Blätter, die einem Hirsch- oder Elchgeweih ähneln und stammt aus Australien; Schwertfarn kommt aus Mittel- und Südamerika und hat lange Wedel, die in viele schmale, wechselseitig wachsende Blattfiedern unterteilt sind.

Bild vergrößern
Bromelien brauchen einen hellen Platz am Fenster. Sie sind sehr pflegeleicht und benötigen nur ab und an Wasser und Nährstoffe.

Bromelien (Ananasgewächse) benötigen einen hellen Platz am Fenster. Pflanzen der Gattung Aechmea sind besonders empfehlenswert. Die bekannteste Art der Gattung ist Aechmea fasciata, auch Lanzenrosette genannt. Sie hat dicke, weiß-grüne und kreisförmige Blätter, die um einen Mittelpunkt angeordnet sind. Aus diesem Mittelpunkt heraus wächst dann später die rosafarbene Blüte. Bromelien sind sehr pflegeleicht und benötigen ab und an nur ein wenig Wasser und Nährstoffe.

Auch Orchideen eignen sich gut für das Badezimmer, vor allem die Vanda-Orchidee. Pflanzen dieser Gattung haben meistens lilafarbene Blüten und brauchen zum Wachsen kein Substrat. Ein leeres und am besten durchsichtiges Pflanzgefäß, etwa ein hoher Glaszylinder, ist von Vorteil, es schützt die empfindlichen Wurzeln vor zu trockener Luft. Mehrmals in der Woche sollte die Orchidee mitsamt Wurzeln mit Wasser besprüht werden. Dann entwickelt sie sich im Badezimmer prächtig.

Weitere Informationen

Exotische Pflanzen bringen Flair ins Haus

Ihre Blüten ähneln fremdartigen Vögeln oder locken mit leuchtenden Farben: Exotische Zimmerpflanzen sind tolle Hingucker. Welche Sorten eignen sich für die heimische Fensterbank? mehr

Wie viel Licht benötigen Zimmerpflanzen?

Licht ist für Zimmerpflanzen zwar überlebenswichtig, aber nicht alle benötigen gleich viel. Welche Pflanzen sind genügsam und worauf sollte man im Winter achten? mehr

Tropische Pflanzen auf der Fensterbank ziehen

Aus der Saat von tropischem Obst lassen sich auf der Fensterbank Pflanzen ziehen. NDR 90,3 Gartenexperte Helge Masch verrät, wie es geht und was es zu beachten gilt. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Gartentipps | 21.01.2017 | 06:50 Uhr

Prima Klima: Zimmerpflanzen steigern Wohlbefinden

Zimmerpflanzen sind nicht nur Sauerstofflieferanten und Luftbefeuchter. Einige Arten können sogar Umweltgifte wie Formaldehyd, Benzol oder Trichlorethylen absorbieren. mehr

Exotische Zimmerpflanzen für die triste Jahreszeit

Die Spitzblume mit ihren kleinen roten Beeren, das Einblatt oder diverse Orchideenarten: Viele Pflanzen bringen in der trüben Jahreszeit Farbe in die eigenen vier Wände. mehr

Pflegeleichte und robuste Zimmerpflanzen

Einige haben ihn, andere nicht: den grünen Daumen. Wer dennoch Zimmerpflanzen haben möchte, kann besonders pflegeleichte Exemplare wie Bogenhanf oder Elefantenohr wählen. mehr

Mehr Ratgeber

08:48
Mein Nachmittag
09:30
Mein Nachmittag