Stand: 06.03.2018 13:57 Uhr

Exotische Pflanzen bringen Flair ins Haus

Sie locken mit bizarren Formen und leuchtenden Farben, manche erinnern in ihrem Aussehen an tropische Vögel, andere an den Fuß eines Elefanten: Exotische Zimmerpflanzen sind tolle Hingucker für die heimische Fensterbank. Gerade in der dunklen Jahreszeit setzen sie schöne farbige Akzente. Da die Pflanzen meist aus tropischen oder subtropischen Regionen stammen, sind sie nicht winterhart und können in unseren Breiten nur drinnen überleben. 

So attraktiv sind exotische Pflanzen

Jede Sorte hat andere Ansprüche

Allerdings haben die Exoten sehr unterschiedliche Ansprüche an Licht, Wasser und Dünger. So kann das Papyrusgras im durchfeuchteten Boden stehen, während etwa die Bromelie auf keinen Fall nasse Wurzeln bekommen darf. Die Anthurie - auch als Flamingoblume bekannt - wiederum verträgt keine pralle Sonne, während die Passionsblume direkte Sonneneinstrahlung liebt. Deshalb sollten sich Pflanzenliebhaber schon vor dem Kauf darüber informieren, welche speziellen Bedürfnisse die jeweilige Pflanze hat.

Das Gießwasser sollte generell nicht zu kalt, sondern am besten zimmerwarm sein. Viele exotische Pflanzen kommen aus feuchtwarmen Regionen und lieben es zudem, regelmäßig mit Wasser besprüht zu werden. Einige sollten außerdem regelmäßig beschnitten werden, um ihr Wachstum anzuregen. In der kalten Jahreszeit benötigen die meisten exotischen Pflanzen, sofern sie nicht gerade blühen, keinen oder nur wenig Dünger.

Der richtige Standort

Kälte mögen die tropischen oder subtropischen Gewächse überhaupt nicht. Pflanzen, die direkt an Terrassen- oder Balkontür stehen, sollten vor dem Öffnen weggeräumt werden, da sie in frostiger Zugluft einen regelrechten Kälteschock erleiden können. Generell sollten die Exoten in der Wohnung möglichst so stehen, dass der Platz die klimatischen Bedingungen ihrer Heimat annähernd widerspiegelt.

Wer sich noch nicht so gut mit der Pflege von Zimmerpflanzen auskennt, kann mit relativ anspruchslosen Arten wie beispielsweise Bromelie oder Elefantenfuß beginnen. Um eine geeignete Pflanze auszuwählen, empfiehlt es sich außerdem, die Gärtner in den Fachbetrieben um Rat zu fragen.

Weitere Informationen

Tropische Pflanzen auf der Fensterbank ziehen

Aus der Saat von tropischem Obst lassen sich auf der Fensterbank Pflanzen ziehen. NDR 90,3 Gartenexperte Helge Masch verrät, wie es geht und was es zu beachten gilt. mehr

Zimmerpflanzen: Farbtupfer auf der Fensterbank

Die Spitzblume mit ihren kleinen roten Beeren, das Einblatt oder diverse Orchideenarten: Viele Pflanzen bringen in der trüben Jahreszeit Farbe in die eigenen vier Wände. mehr

Mit Palmen den Sommer ins Haus holen

Gerade im Winter sind Zimmerpalmen ein grüner Blickfang in der Wohnung, der sommerliche Stimmung verbreitet. Welche Sorten gibt es und wie pflegt man sie richtig? mehr

Dieses Thema im Programm:

Mein Nachmittag | 08.03.2018 | 16:20 Uhr

Zimmerpflanzen im Winter richtig pflegen

Braune Blätter, faulige Wurzeln: Woran liegt es, wenn Zimmerpflanzen im Winter schlapp machen? Tipps für die optimale Pflege - vom richtigen Gießen bis zur Schädlingsvorbeugung. mehr

Wie viel Licht benötigen Zimmerpflanzen?

Licht ist für Zimmerpflanzen zwar überlebenswichtig, aber nicht alle benötigen gleich viel. Welche Pflanzen sind genügsam und worauf sollte man im Winter achten? mehr

Mehr Ratgeber

07:07
Mein Nachmittag

Herbstliche Körbe und Kränze aus Blättern

18.09.2018 16:10 Uhr
Mein Nachmittag
06:04
Visite
11:09
Mein Nachmittag

Haustiere: Behandeln um jeden Preis?

18.09.2018 16:10 Uhr
Mein Nachmittag