Stand: 23.07.2020 10:53 Uhr

Kartoffeln ernten: Wann ist der richtige Zeitpunkt?

Männerhände halten frisch geerntete Kartoffeln. © fotolia Foto: mjaud
Kartoffeln sind in der Regel ab Mitte August erntereif.

Im Handel ist die Auswahl an Kartoffelsorten eher begrenzt - dabei gibt es mehr als 2.000 Sorten. Wer einen eigenen Garten oder Balkon hat, kann mit wenig Aufwand seine eigenen Kartoffeln anbauen. Der Zeitpunkt für die Ernte ist abhängig von der gepflanzten Sorte. Je nach Sortengruppe benötigen Kartoffeln unterschiedlich lange zum Ausreifen. Auch Witterung und Bodenverhältnisse nehmen darauf Einfluss. Frühe Sorten wie beispielsweise die bekannte "Sieglinde" haben eine Vegetationszeit von etwa 110 bis 120 Tagen. Bei späten Sorten wie "Donella" dauert diese Phase zwischen 140 und 160 Tage.

Den besten Zeitpunkt für die Kartoffel-Ernte erkennen

Wer selbst angebaute Kartoffeln nach der Ernte lagern möchte, sollte sich für eine Sorte entscheiden, die mindestens vier Monate zum Ausreifen benötigt, denn sehr frühe Sorten sind nicht lagerfähig. Geeignet sind sogenannte mittelfrühe, mittelspäte und späte Sorten. Die Erntezeit für diese Gruppe beginnt etwa Mitte August. Wer nicht mehr genau weiß, welche Pflanzkartoffelsorte er gepflanzt hat, kann sich ganz einfach an den oberirdischen Pflanzenteilen, dem Kraut, orientieren. Solange Blätter und Stängel grün sind, befinden sich die Knollen in der Wachstumsphase.

Zum Ausgraben das richtige Werkzeug verwenden

Kartoffeln werden mit einer Grabegabel ausgegraben. © NDR Foto: Kathrin Weber
Eine Grabegabel ist ideal, um die Knollen unbeschädigt aus der Erde zu holen.

Etwa zwei bis drei Wochen nachdem Blätter und Stängel braun und vertrocknet sind, ist der richtige Zeitpunkt zum Ernten gekommen. Um die Knollen nicht zu verletzen, ist eine Grabegabel oder eine Kartoffelhacke empfehlenswert. Zum Testen am besten eine Kartoffelpflanze ausgraben. Lösen sich die Knollen problemlos und lässt sich die Schale mit den Fingern nicht abreiben, ist es Zeit für die Ernte. Dabei wird auch das oberirdische Kraut entfernt.

Befallene Pflanzenteile nicht im Kompost entsorgen

Grüne Kartoffel-Beeren © NDR
Manchmal bilden Kartoffeln Früchte: Diese Beeren sind giftig und dürfen nicht verzehrt werden.

Sind die Kartoffelpflanzen von Krankheiten wie der Krautfäule betroffen, sollten Blätter und Stängel nicht im Kompost, sondern im Hausmüll oder in der Biotonne entsorgt werden, damit sich Erreger nicht weiter ausbreiten können. Kartoffeln, die zu dicht an der Oberfläche gewachsen sind und deshalb grün geworden sind, sollten nicht verzehrt werden. Sie enthalten Solanin, einen schwach giftigen Pflanzenstoff. Manchmal bilden Kartoffelpflanzen Früchte aus, die Tomaten zum Verwechseln ähnlich sind. Die sogenannten Kartoffel-Beeren sind ebenfalls giftig und dürfen nicht gegessen werden.

Kartoffeln kühl und dunkel lagern

Kartoffeln lagern in einer Kiste. © NDR Foto: Udo Tanske
Dunkelheit und eine Temperatur von etwa fünf Grad sind ideal zum Lagern von Kartoffeln.

Beschädigte Kartoffeln sind nicht zur Lagerung geeignet, sondern müssen sofort verzehrt werden. Der ideale Lagerplatz für Kartoffeln ist trocken, dunkel, luftig und hat eine Temperatur von etwa fünf Grad. Dafür eignet sich beispielsweise ein natürlicher Erdkeller. Wichtig: Die Kartoffeln vor dem Einlagern nicht waschen. Bei Temperaturen unter drei Grad verwandelt sich ein Teil der Stärke in Zucker. Die Kartoffeln schmecken dann süß. Zu hohe Temperaturen regen die Keimung an.

Weitere Informationen
Gärtner Peter Rasch kniet vor mehreren Kisten voller Kartoffeln. © NDR Foto: Udo Tanske

Kartoffeln pflanzen - im Beet und im Topf

Kartoffeln kann man problemlos selbst anbauen - im Beet und bei wenig Platz auch im Topf. Ab April können sie in die Erde. Wie werden sie gepflanzt und mit welchem Abstand? mehr

Eine Kartoffelpflanze mit Wurzeln und Knollen wird aus der Erde gezogen. © colourbox

Kartoffeln im Hochbeet anbauen

Wer nur einen kleinen Garten hat, kann Platz sparen und Kartoffeln im Hochbeet anbauen: Auf nur einem Quadratmeter Gartenfläche lassen sich gute Erträge erzielen. mehr

Ein Mann hält in der einen Hand eine Kartoffel und in der anderen eine Tomate. © NDR Foto: Udo Tanske

Kartoffeltomaten selbst züchten

Wer nicht viel Platz im Garten hat, muss sich beim Gemüseanbau beschränken. Die Lösung: Kartoffeltomaten. Aus beiden Sorten entsteht durch Veredelung eine neue Pflanze. mehr

Alte Kartoffelsorten in Violett, dunkelrot und Natur in einem Korb teilweise aufgeschnitten. © fotolia Foto: Karina Baumgart

Alte Kartoffelsorten: Schmackhaft, aber selten

Kartoffeln gibt es in großer Vielfalt an Farben, Formen und Geschmack. Alte, besondere Sorten sind jedoch nur selten im Handel zu finden. Eine kleine Kartoffelkunde. mehr

Pellkartoffel auf grobem Salz © imago/imagebroker

Kartoffeln zubereiten: Tipps und Rezepte

Kartoffeln schmecken zum Beispiel als Backkartoffel, Bratkartoffel oder Pellkartoffel. Welche Kartoffelsorten sind jeweils geeignet? Markt gibt Tipps und zeigt leckere Rezepte. mehr

Dieses Thema im Programm:

03.05.2020 | 13:00 Uhr

Ein Mann hält eine Gemüsekiste in den Händen © imago images / ingimage

Gemüse für den Winter einlagern

Wer eine gute Ernte einfährt, kann unmöglich alles sofort essen. So lässt sich das Gemüse für den Winter einlagern. mehr

Mehr Gartentipps

Eine Vase mit roten Ilex-Beeren und grünen Myrte-Zweigen steht auf einem Tisch.  Foto: Anja Deuble

Schöne Weihnachtsdeko mit Beerenzweigen für die Vase

Leuchtende Beerenzweige von Ilex, Sanddorn oder Zierapfel sind eine puristische Adventsdeko, sie halten bis zu drei Wochen. mehr

Eine lila blühende Orchidee ©  ViardxM./HorizonFeatures/Leemage

Orchideen im Winter richtig pflegen

Die beliebte Orchideen-Art Phalaenopsis kommt nicht gut mit Heizungsluft klar. Tipps, damit sie gesund bleibt. mehr

Weihnachtsstern mit roten Blättern © ysbrandcosijn/Fotolia Foto:  ysbrandcosijn

Weihnachtsstern: Mit dieser Pflege bleibt er schön

Mit seinen auffälligen Blättern schmückt der Weihnachtsstern im Winter viele Wohnzimmer. Mit guter Pflege hält er länger. mehr

Vier festlich dekorierte Adventskerzen auf einer Holzplatte. © imago images/CHROMORANGE

Adventskranz basteln: Deko-Ideen und Tipps

Wer es individuell mag, bastelt Kranz, Gesteck oder festliches Arrangement einfach selbst. Wir zeigen, wie es geht. mehr

Mit Eis überzogene Blüte © imago images / Panthermedia

Gartentipps für November

Im November dreht sich alles um die Beseitigung von Laub und den Schutz der Pflanzen vor Frost. Und es ist Zeit, die Grabbepflanzung zu erneuern und winterfest zu machen. mehr

Frühlingsblumen in einer Kiste und Übertöpfen © fotolia Foto: Jeanette Dietl

Gartenkalender: Tipps von Januar bis Dezember

Gemüse vorziehen, Rasen aussäen oder Stauden pflanzen: Jeden Monat gibt es im Garten etwas zu erledigen. Ein Überblick mit den wichtigsten Tipps, nach Monaten sortiert. mehr