Stand: 19.06.2020 09:24 Uhr

Was tun mit verblühten Pfingstrosen?

Verblühte Samenstände einer Pfingstrose © NDR
Damit Pfingstrosen im nächsten Jahr wieder üppig blühen, sollten die Samenstände entfernt werden.

Stauden-Pfingstrosen haben im Juli ihre beste Zeit im Garten bereits hinter sich. Die verwelkten Samenstände sollten oberhalb eines Blattes entfernt werden, sonst beginnt die Pfingstrose bald mit der Samenbildung. Das würde die Pflanze aber viel Kraft kosten. Kraft, die an anderer Stelle viel besser eingesetzt werden könnte. Also weg mit den alten Blüten. Die Pfingstrose soll ihre Energie besser in die Wurzeln, die Rhizome, stecken, denn im Sommer werden bereits die Anlagen für eine möglichst üppige Blüte im nächsten Jahr vorbereitet.

VIDEO: Gärtner Peter Rasch beantwortet Ihre Fragen zum Garten (3 Min)

Wie bei alle Stauden welken die übrigen oberirdischen Pflanzenteile im Verlauf des Herbstes. Sie können dann entfernt werden. Besser ist es jedoch, diese erst im Frühling abzuschneiden, so hat die Pfingstrose einen natürlichen Winterschutz.

Beim Düngen die Harke vorsichtig einsetzen

Außerdem sollte jetzt noch ein wenig gedüngt werden. Kompost ist als Dünger sehr zu empfehlen. Wer keinen Kompost hat, sollte zu einem organischen Dünger greifen, etwa Hornspänen oder noch besser Hornmehl, das ist schon feiner gemahlen und wird von den Bodenlebewesen schneller zersetzt. Denn erst wenn die Bodenlebewesen ihre Arbeit getan haben, also die organischen Düngerbestandteile in mineralische Teile umgewandelt haben, steht der Dünger den Pfingstrosen zur Verfügung und unterstützt sie beim Neuaustrieb im nächsten Frühjahr. Außerdem ist zu empfehlen, den Dünger etwas in den Boden einzuarbeiten. Aber Vorsicht: Die empfindlichen Wurzelknollen der Pfingstrosen liegen nur wenige Zentimeter unter der Erde, dort also nicht zu tief harken.

Weitere Informationen
Rosafarbene Pfingstrosen in de Vase © imago images / Shotshop

Pfingstrosen für die Blumenvase schneiden

Duftende Pfingstrosen-Blüten sind die Stars in jedem Blumenstrauß. Gärtner Peter Rasch erklärt, wie man sie am besten schneidet, damit sie in der Vase lange schön bleiben. Bildergalerie

Pfingstrosen-Strauch © NDR Foto: Verena Künstner

Herrlich lange Blütezeit: Strauch-Pfingstrosen

Sie blühen lange, sind außergewöhnlich schön und anspruchslos in der Pflege: Strauch-Pfingstrosen. Damit die Pflanzen gut wachsen, benötigen sie den richtigen Standort. mehr

Pfingstrosen im Garten © NDR Foto: Beate Saß Rostock

Pfingstrosen im Spätsommer und Herbst pflanzen

Wer im kommenden Jahr blühende Stauden-Pfingstrosen im Garten haben möchte, sollte diese ab Spätsommer pflanzen. Sie haben dann genügend Zeit, um neue Wurzeln zu bilden. mehr

Dieses Thema im Programm:

Gartentipps | 18.06.2020 | 19:30 Uhr

Mehr Gartentipps

Gelb-lilafarbenes Hornveilchen © Fotolia Foto: Stefanie Kohlmeyer

Gartentipps für März

Im März können die ersten Stauden gepflanzt, Beete mit Kompost angereichert und Gemüse drinnen vorgezogen werden. mehr

Gelb-lilafarbenes Hornveilchen © Fotolia Foto: Stefanie Kohlmeyer

Gartentipps für März

Im März können die ersten Stauden gepflanzt, Beete mit Kompost angereichert und Gemüse drinnen vorgezogen werden. mehr

Frühlingsblumen in einer Kiste und Übertöpfen © fotolia Foto: Jeanette Dietl

Gartenkalender: Tipps von Januar bis Dezember

Jeden Monat gibt es im Garten etwas zu erledigen. Ein Überblick mit den wichtigsten Tipps, nach Monaten sortiert. mehr