An den Zweigen eines Weihnachtsbaums hängt Weihnachtsschmuck. © imago images Foto: Rene Traut

So bleibt der Weihnachtsbaum lange frisch

Stand: 21.12.2020 12:13 Uhr

Viele Weihnachtsbäume verlieren bereits nach wenigen Tagen Nadeln und trocknen aus. Das ist nicht nur schade, sondern auch gefährlich, wenn echte Kerzen am Baum brennen. Wie bleibt er länger frisch?

Zu Weihnachten schmücken wieder Millionen von Bäumen die Wohnzimmer. Doch oft währt die Freude nur kurz, denn der Baum beginnt bereits wenige Tage nach dem Fest zu nadeln und unansehnlich zu werden. Einige einfache Pflegekniffe helfen, damit er länger schön bleibt:

  • Den Stamm nach dem Kauf um einige Zentimeter absägen und zunächst in warmes Wasser stellen. Die frische Sägestelle erleichtert dem Baum die Wasseraufnahme.
  • Den Baum erst kurz vor dem Fest in die Wohnung holen und bis dahin kühl lagern - am besten auf Terrasse oder Balkon in einem Eimer Wasser.
  • Auch in der Wohnung gut mit Wasser versorgen. Dazu am besten in einen mit Wasser befüllbaren Ständer stellen und diesen regelmäßig nachfüllen. Ein etwa zwei Meter hoher Baum braucht rund zwei Liter Wasser am Tag.
  • Ist kein Behälter vorhanden, den Baum regelmäßig mit Wasser besprühen.
  • Baum möglichst weit entfernt von der Heizung oder anderen Wärmequellen aufstellen.

Wie erkenne ich Frische beim Weihnachtsbaum-Kauf?

Es empfiehlt sich, bereits beim Kauf darauf zu achten, einen möglichst frisch geschlagenen Baum zu bekommen. Zu erkennen ist das an einer hellen, noch leicht feuchten Schnittfläche. Hat der Baum schon länger gelegen, wird die Schnittstelle grau. Ein weiterer Hinweis sind die Nadeln: Stechen sie bereits beim Kauf, ist der Baum nicht mehr frisch. Quietschen sie leicht, wenn man mit der Hand darüber fährt, ist der Baum dagegen frisch.

Tannenbäume in einer Weihnachtsbaum-Farm. © Colourbox Foto: Søren Thomsen
Bäume aus der Region sind beim Kauf meist frischer, da sie keine langen Transportwege hinter sich haben.

In der Regel sind Bäume aus der Region frischer als Bäume, die bereits einen längeren Weg hinter sich haben. Bei längerem Transport auf dem Autodach den Baum in Folie einschlagen. Sonst verliert er im Fahrtwind erhebliche Mengen Wasser und trocknet schneller aus.

Garantiert frisch ist der Weihnachtsbaum, wenn man ihn selbst schlägt. Förster, Baumschulen und Bauernhöfe bieten das an vielen Orten im Norden an.

Bäume mit Ballen brauchen Extra-Pflege

Weihnachtsbäume im Topf, die nach dem Fest im Garten weiter wachsen sollen, benötigen besonders viel Pflege. Wichtig: Nur Bäume kaufen, die bereits im Topf gezüchtet wurden. Wurden die Pflanzen erst zum Verkauf ausgestochen und eingetopft, haben die Wurzeln oft erheblichen Schaden genommen.

Bäume mit Ballen sollten möglichst nur wenige Tage im warmen Zimmer verbringen. Gut gießen und regelmäßig besprühen. Nur ins Freie pflanzen, wenn der Boden frostfrei ist und den Wurzelbereich gegen Frost schützen, etwa mit einer dicken Mulchschicht. Dennoch kann es passieren, dass der Baum nicht anwächst.

VIDEO: Oh Tannenbaum: Das große Geschäft mit Weihnachten (44 Min)

Weitere Informationen
Ein Mann sucht an einem Verkaufsstand einen Tannebaum aus. © dpa / picture alliance Foto: Christin Klose

Weihnachtsbaum kaufen: Darauf sollten Verbraucher achten

Nordmanntanne oder Fichte, konventioneller oder Bio-Weihnachtsbaum: Welcher ist der richtige? Wie bleibt er lange frisch? mehr

Der Zweig einer Nordmanntanne in Nahaufnahme. © dpa Foto: Fredrik von Erichsen

Nicht nur zu Weihnachten schön: Beliebte Nadelbäume pflanzen

Nordmanntanne, Edeltanne und Fichte sind die meistgekauften Nadelbäume zu Weihnachten. Sie sehen auch im Garten schön aus. mehr

EIne Kerze entzündet den Zweig eines Weihnachtsbaums, daneben hängt eine silberne Christbaumkugel. © picture alliance / dpa-tmn Foto: Roland Weihrauch

Weihnachtliches Kerzenlicht: Schön, aber nicht ungefährlich

Eine kleine Unachtsamkeit kann genügen, um ein Feuer zu entfachen. Tipps, wie sich Zimmerbrände vermeiden lassen. mehr

Altkolorierter Kupferstich eines Heiligen Abends von Johann Michael Voltz (1784-1858). © picture-alliance / akg-images

Weihnachten und Advent: Die Geschichte unserer Bräuche

Nikolaus, Christkind, Adventskranz, Weihnachtsbaum: Welchen Ursprung haben die Bräuche und Symbole? mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Welle Nord | Nachrichten für Schleswig-Holstein | 16.12.2020 | 17:00 Uhr

Mehr Gartentipps

Strünke von Möhren und Frühlingszwiebeln stehen in mit Wasser gefüllten Gläsern.  Foto: Udo Tanske

Regrowing: Gemüse im Wasserglas nachwachsen lassen

Zu schade für die Tonne: Aus Resten bestimmter Gemüsesorten lässt sich ganz einfach frisches Grün nachziehen. mehr

Gartenbank vor blühenden Rhododendron-Büschen © fotolia. Foto: Debu55y

Gartentipps für Mai

Im Mai sprießt das Unkraut und sollte gründlich entfernt werden. Die Blütezeit vieler Pflanzen beginnt, etwa von Päonien. mehr

Frühlingsblumen in einer Kiste und Übertöpfen © fotolia Foto: Jeanette Dietl

Gartenkalender: Tipps von Januar bis Dezember

Jeden Monat gibt es im Garten etwas zu erledigen. Ein Überblick mit den wichtigsten Tipps, nach Monaten sortiert. mehr