Stand: 24.02.2021 14:02 Uhr  | Archiv

Einen Hummelkasten selbst bauen

von Udo Tanske

Nicht nur Bienen, sondern auch Hummeln sind besonders wichtig für die Bestäubung im Garten. Sie sind schon ab Ende Februar und auch bei sehr niedrigen Temperaturen unterwegs. Sie helfen dabei, Obstbäume frühzeitig zu befruchten.

Hummel brauchen Nistplätze

Allerdings werden Hummeln immer seltener. Von den rund 30 in Deutschland heimischen Arten sind mancherorts schon viele verschwunden. Das liegt auch daran, dass unsere Gärten und Grundstücke immer aufgeräumter sind. Totholzhaufen und Bretterstapel gibt es kaum noch, in denen Hummelnester einen Platz finden. Dabei ist es ganz einfach, die Hummeln in den Garten zu locken - mit einem Hummelhotel.

Downloads
ein Holzblock dient als Landebahn am Hummelkasten © NDR Foto: Udo Tanske

Bauplan für einen Hummelkasten

Einen Hummelkasten müssen Sie nicht für viel Geld kaufen. Die meisten Materialien finden Sie im eigenen Garten. Mit diesem Plan gelingt der Eigenbau. Download (2 MB)

Weitere Informationen
Eine Hummel sitzt auf einer lilafarbenen Bienenweide.  Foto: Anja Deuble

Diese Blumen locken Bienen, Schmetterlinge und Hummeln

Viele Insekten haben Probleme Nahrung zu finden. Als Unterstützung können Gartenbesitzer bestimmte Blumen pflanzen. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Gartentipps | 27.05.2017 | 06:50 Uhr

Schlagwörter zu diesem Artikel

Tiere

Artenschutz

Ein Insektenhotel an der Holzwand eines Schuppens. © Colourbox

Mit einem Insektenhotel Nützlinge schützen

Für Insekten wird es immer schwieriger, Platz zum Nisten zu finden. Ein Insektenhotel bietet den Tieren Unterschlupf. mehr

Eine Kohlmeise sitzt auf einem Ast. © NDR Foto: Christopher Lohse aus Lühmannsdorf

So sieht der vogelfreundliche Garten aus

Wer Singvögeln Nahrung und Unterschlupf bieten möchte, sollte seinen Garten naturnah gestalten. Und überlegen, die Tiere auch im Sommer zu füttern, raten manche Vogelkundler. mehr

Mehr Gartentipps

Ein blühendes Wandelröschen © Colourbox Foto: Philip Bird

Wandelröschen: Ein farbenprächtiges Blütenmeer im Kübel

Der Name ist Programm: In immer wieder wechselnden Farben blüht das Wandelröschen zwischen Mai und Oktober. mehr

Gartenbank vor blühenden Rhododendron-Büschen © fotolia. Foto: Debu55y

Gartentipps für Mai

Im Mai sprießt das Unkraut und sollte gründlich entfernt werden. Die Blütezeit vieler Pflanzen beginnt, etwa von Päonien. mehr

Frühlingsblumen in einer Kiste und Übertöpfen © fotolia Foto: Jeanette Dietl

Gartenkalender: Tipps von Januar bis Dezember

Jeden Monat gibt es im Garten etwas zu erledigen. Ein Überblick mit den wichtigsten Tipps, nach Monaten sortiert. mehr