Stand: 22.12.2016 14:58 Uhr

So brennen am Baum nur die Kerzen

Bild vergrößern
Fängt der Weihnachtsbaum Feuer, breiten sich die Flammen schnell im Raum aus.

Brennende Kerzen auf dem Adventskranz oder am Tannenbaum sorgen in der Weihnachtszeit für viel Atmosphäre. Doch sie lösen auch immer wieder Brände aus, bei denen hoher Sachschaden entsteht und Menschen in Gefahr geraten. Häufig reicht eine kleine Unachtsamkeit, um ein Feuer zu entfachen. Wer folgende Regeln beachtet, schützt sich wirkungsvoll vor Zimmerbränden.

Kerzen niemals unbeaufsichtigt lassen

Damit Kerzen kein Feuer auslösen können, sollten sie nicht in die Nähe von leicht entflammbaren Materialien kommen. Stellen Sie Kerzen deshalb stets auf eine feuerfeste Unterlage - etwa einen Porzellanteller - und verwenden Sie nur Kerzenhalter aus nicht brennbarem Material. Dekorationen an Kränzen und Bäumen sollten ebenfalls nicht aus leicht entflammbarem Material wie etwa Papier sein und möglichst viel Abstand zu den Kerzen haben. Der wichtigste Grundsatz von Feuerwehren und Brandschützern lautet: Brennende Kerzen niemals unbeaufsichtigt lassen - auch nicht für kurze Zeit!

Die wichtigsten Regeln für den Weihnachtsbaum

Bild vergrößern
Senkrecht und freistehend: So sollten echte Kerzen am Baum befestigt werden.

Wer echte Kerzen am Baum anbringt, sollte darauf achten, dass sie senkrecht stehen und ausreichend Abstand zu darüberliegenden Zweigen und Dekomaterial haben. Die Kerzen immer von oben nach unten anzünden und in umgekehrter Reihenfolge löschen. Wichtig ist auch, dass der Baum gut im Tannenbaumständer verankert ist und nicht umfallen kann und möglichst frei steht - also nicht in der Nähe von Gardinen oder anderen Gegenständen, die Feuer fangen könnten. Ein frischer Baum fängt weniger schnell Feuer als ein trockener. Deshalb empfiehlt es sich, den Baum nicht zu früh zu kaufen, ihn bis zum Fest im Freien zu lagern, ihn zu wässern und beim Kauf auf Frische zu achten. Schüttelt man den Baum vor dem Kauf kräftig, dürfen kaum Nadeln abfallen. Außerdem sollten die Nadeln prall und relativ weich sein.

Leben im Haushalt Kinder oder Haustiere rät die Feuerwehr, lieber elektrische Lichterketten zu verwenden.

Was tun, wenn es brennt?

Falls trotz aller Vorsichtsmaßnahmen ein Brand entsteht, ist es wichtig, Löschmittel griffbereit zu haben. Am besten eignen sich Feuerlöscher, doch auch ein Eimer Wasser kann helfen. Gerät das Feuer außer Kontrolle, verlassen Sie den Raum, schließen Sie die Zimmertür und alarmieren sie umgehend die Feuerwehr mit dem Notruf 112!

Weitere Tipps

Kerzen: Warmes Licht für gemütliche Stunden

Kerzenlicht sorgt in der Weihnachtszeit für eine gemütliche Atmosphäre. Aus welchem Material bestehen Kerzen und wie brennen sie am besten ab? Eine kleine Warenkunde. mehr

Dieses Thema im Programm:

Mein Nachmittag | 09.12.2015 | 16:10 Uhr

Mehr Ratgeber

00:51

Vogelfutter-Plätzchen aus Fonduefett

14.12.2017 16:00 Uhr
Mein Nachmittag
09:47

Linsen-Gemüse mit gebratenem Saibling

11.12.2017 16:20 Uhr
Mein Nachmittag
06:45

Wasserschaden im Auto: Wer zahlt?

11.12.2017 20:15 Uhr
Markt