Helfer packen Medikamente und anderen Hilfsgüter von einem LKW der Freiwilligen Feuerwehr. © dpa-Bildfunk Foto: Julian Stratenschulte

Krieg in der Ukraine: So kommen Spenden am richtigen Ort an

Stand: 20.09.2022 16:56 Uhr

In Niedersachsen, Schleswig-Holstein, Mecklenburg-Vorpommern und Hamburg werden weiterhin Spenden für die Menschen in der Ukraine gesammelt, aber auch für Geflüchtete, die sich in Deutschland aufhalten. Was gilt es zu beachten?

Wenn Sie ukrainischen Flüchtlingen in Norddeutschland helfen möchten, können Sie sich zumeist an Ihre örtliche Stadt- oder Gemeindeverwaltung wenden. Teils haben die Bundesländer auch Linksammlungen zusammengestellt wie die von Schleswig-Holstein. In Mecklenburg-Vorpommern bietet das Willkommensportal MV viele Informationen. Hamburg informiert unter www.hamburg.de/ukraine sowohl Geflüchtete in ukrainischer Sprache als auch Bürgerinnen und Bürger über Möglichkeiten, selbst zu helfen. Außerdem finden Geflüchtete auf dem Onlineportal des Bundesinnenministeriums www.Germany4Ukraine.de Infos zum Aufenthalt in Deutschland.

Weitere Links zur Ukraine-Hilfe

Viele gemeinnützige Organisationen bringen zudem Hilfe für die vom Krieg betroffenen Menschen in die Ukraine, unterstützen Flüchtlinge an den Grenzen oder kümmern sich vor Ort in Deutschland um Geflüchtete. Auch sie sammeln zumeist Sach- und Geldspenden. Hier eine Auswahl:

Wohnraum für Geflüchtete anbieten?

In vielen der oben bereits genannten Links finden sich auch Informationen für Menschen, die Wohnraum für Geflüchtete zur Verfügung stellen wollen. Auch wer selbst zur Miete wohnt, darf laut Mieterbund Geflüchtete aufnehmen. Ein Zeitraum von sechs bis acht Wochen gilt dabei als "erlaubnisfreier Besuch". Für diese Zeit braucht es also kein Einverständnis des Vermieters oder der Vermieterin. Dauert der Besuch länger, sollte die Erlaubnis allerdings eingeholt werden, damit keine Kündigung riskiert wird. Experten weisen allerdings darauf hin, dass das Zusammenleben mit Geflüchteten beide Parteien auch emotional vor Herausforderungen stellen kann. Wer auf diese Weise helfen wolle, solle sich die Situation der Menschen vor Augen führen und keine großen Erwartungen an die Gäste stellen. Ein Schlafplatz solle bedingungslos zur Verfügung gestellt werden.

ARD unterstützt zwei Ukraine-Spendeninitiativen

Wer den Menschen in der Ukraine mit einer Geldspende helfen möchte, kann dies auch über die Initiativen "Bündnis Entwicklung Hilft" und "Aktion Deutschland Hilft" tun. Beide werden von der ARD unterstützt.

Liebe Userinnen und User, den Norddeutschen Rundfunk haben unzählige Hinweise auf Hilfsaktionen für die Menschen in und aus der Ukraine erreicht. Wir haben über dieses große Engagement ausführlich in unseren Programmen im Fernsehen, Hörfunk und online berichtet, bitten aber um Verständnis dafür, dass wir nicht alle Aktionen in diesem Artikel nennen und auflisten können.

Weitere Informationen
In einem Flur einer Flüchtlingsunterkunft sind viele Sachspenden auf einem Gang gestapelt. © Frank Redenz Foto: Frank Redenz

Flüchtlingshilfe schlägt Alarm - Wie steht es um unsere Hilfsbereitschaft?

Zu Beginn des Krieges war die Solidarität mit den Geflüchteten aus der Ukraine riesig. Zur institutionellen Hilfe kam die private Hilfe: Wohnraum, Kleidung, Lebensmittel. Nun fällt die Unterstützung vielerorts deutlich spärlicher aus. Woran liegt es? Schreiben sie uns! mehr

Tanja Koktash, Tetyana Novakova  mit Tochter Anastasja und Anna Kvashuk mit Sohn Pavlik (v.l.n.r.) © NDR Foto: Lea Eichhorn/Astrid Wulf

Ukrainerinnen im Norden: Das Leben nach der Flucht

Hunderttausende Menschen fliehen vor dem Ukraine-Krieg - viele kommen auch nach Norddeutschland. NDR Info begleitet einige von ihnen. mehr

Kupjansk: Ein Mann fährt mit seinem Motorrad auf einer zerstörten Brücke über den Fluss Oskil © Evgeniy Maloletka/AP/dpa

Ukraine-Krieg: Alle News und Infos

Der russische Angriffskrieg in der Ukraine geht weiter: Mehr zu den Frontverläufen, diplomatischen Bemühungen und den Folgen des Überfalls. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR Info | Redezeit | 20.09.2022 | 20:33 Uhr

Schlagwörter zu diesem Artikel

Soziales Engagement

Mehr Ratgeber

Hokkaido-Kürbisse © Fotolia.com Foto: Ramona Heim

Kürbis: Sorten, Rezepte, Zubereitung

Butternut, Hokkaido, Muskat: Es gibt viele verschiedene Kürbis-Sorten. Welche eignen sich gut zum Kochen? Tipps und Rezepte. mehr