Stand: 02.04.2019 12:20 Uhr

#WasMitMedien - Schülerpraktikum beim NDR

Bild vergrößern
Raus aus dem Klassenzimmer, rein ins Studio. Der NDR in Mecklenburg-Vorpommern lädt Schüler zu einer Praktikumswoche ein.

Wie arbeiten eigentlich ein Reporter, Produzent oder Moderator? Eine Woche lang können Schülerinnen und Schüler die Schulbank tauschen und im NDR Landesfunkhaus Schwerin spannende Medienberufe kennenlernen. Tag für Tag geht es durch die verschiedenen Stationen im Funkhaus - von der Onlineredaktion, über Hörfunk bis hin zum Fernsehen.

Schüler beim Praktikum im NDR Landesfunkhaus in Schwerin.

Smartphone-Video: Gefahren von Partydrogen

Wie gefährlich sind Partydrogen? Damit haben sich die Schülerinnen und Schüler beim NDR Praktikum in Schwerin befasst. Sie haben recherchiert und ein Smartphonevideo gedreht.

5 bei 1 Bewertungen

Mit von 5 Sternen

bewerten

Vielen Dank.

schließen

Sie haben bereits abgestimmt.

schließen

1. Tag: Die Basics

Bild vergrößern
Katharina Tamme aus der Onlineredaktion hat alle wichtigen Infos zum Internetauftritt des NDR.

Was ist ein trimediales Funkhaus? Welche Aufgaben hat ein Redakteur? Warum gibt es den öffentlich-rechtlichen Rundfunk? Das fragt Ihr Euch? Wir liefern die Antworten. Schaut den Mitarbeitern der Onlineredaktion über die Schulter und lernt Klick für Klick, wie unsere Internetseite entsteht. Ihr erfahrt zum Beispiel auch, wie Ihr Fakenews im Internet erkennt und was eine Text-Bild-Schere ist.

2. Tag: Selbst Fernsehen machen

Die Scheinwerfer gehen an, heute wird es richtig praktisch! Ihr besucht das Studio des Nordmagazins und schlüpft in die Rolle des Nachrichtensprechers. Alles läuft so ab, wie es bei den täglichen Live-Sendungen im Fernsehen gängige Praxis ist. Vor der Kamera lest ihr die Meldungen von einem Teleprompter ab. Über einen Knopf im Ohr seid Ihr mit der Aufnahmeleitung verbunden.

Radio ist Kino im Kopf

Anders als der Zuschauer beim Fernsehen kann der Radio-Hörer das Programm nicht sehen. Als Radiomacher muss man dafür sorgen, dass allein mit Sprache, Geräuschen und Musik Geschichten lebendig werden. An dieser Station lernt Ihr, wie man mit Radio Bilder in den Köpfen der Hörer kreiert.

Ihr erfahrt, was eine gute Reportage ausmacht und wie die Nachrichten ins Radio kommen. Ihr habt die Möglichkeit, den Arbeitsplatz eines Live-Reporters kennenzulernen und den Radio-Übertragungswagen in Aktion zu erleben. Zusammen mit unseren Produzenten "bastelt" ihr Audio-Elemente, sogenannte Jingles, Drops und Stinger, die das Radioprogramm erst so richtig bunt machen.

3. und 4. Tag: Selfmade-Journalismus

Bild vergrößern
Achtung, jetzt wird gesendet! Heute recherchiert Ihr Fakten wie professionelle Journalisten und interviewt Experten zu aufregenden Themen.

Mobbing auf dem Schulhof, lahmes Internet auf dem Land, Abi nach 12 oder 13 Jahren - welche Themen aus Mecklenburg-Vorpommern findet Ihr besonders interessant? Heute macht Ihr die Schlagzeilen und erklärt den Hörern, Zuschauern und Online-Nutzern des NDR, wo es hakt, was besonders schön ist oder kritisch gesehen wird. Ihr seid als Reporter dabei, wenn es spannend wird in Mecklenburg-Vorpommern. Heute recherchiert Ihr Fakten wie professionelle Journalisten und interviewt Experten zu aufregenden Themen. Dabei kann auch aus einem selbst gedrehten Smartphonevideo ein toller Beitrag fürs Fernsehen oder die NDR Internetseite entstehen oder Ihr produziert Eure eigene Radiosendung.

5. Tag: Live on Air

Wie sind Radio, Fernsehen und Internet beim NDR eigentlich miteinander vernetzt, sodass die einzelnen Medien wie Zahnräder passgenau ineinandergreifen? Erlebt die große trimediale Themen-Konferenz im NDR Landesfunkhaus Schwerin - dem Ort, wo alle Fäden zusammenlaufen. Zur Krönung des Praktikums seid Ihr live zu Gast im Sendestudio von NDR 1 Radio MV und könnt unseren Moderatoren ganz genau auf die Finger schauen.

Habt Lust auf ein Praktikum im NDR Landesfunkhaus Schwerin bekommen? Für das Jahr 2020 werden wir wieder Schülerpraktika anbieten. Wann genau, erfahrt Ihr hier in Kürze.