Stand: 02.02.2018 14:22 Uhr

NDR Newcomernews - Schüler machen Schlagzeilen

Jugendliche sind heute einem großen Medienangebot ausgesetzt, das sich rasend schnell verändert. Es wird immer schwieriger, sich eine Meinung zu bilden, Medien zu verstehen und echte Informationen und Quellen von Gerüchten, Halbwahrheiten und platzierten Lügen zu unterscheiden. Der Norddeutsche Rundfunk möchte mit dem Projekt NDR Newcomernews teilnehmenden Schülerinnen und Schülern im Land die Qualitätsstandards der Informationsverbreitung, die Grundlagen des Mediensystems und den verantwortungsvollen Umgang mit Informationen und Quellen vermitteln.

Bild vergrößern
Im Medienbildungsprojekt des NDR machen Schüler Schlagzeilen. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer produzieren eigene Beiträge für Radio, Fernsehen und Online.

Bei einem ersten Workshop im NDR Landesfunkhaus von Mecklenburg-Vorpommern in Schwerin lernen die Nachwuchsreporter, wie der öffentlich-rechtliche Rundfunk funktioniert. Sie informieren sich über die Berichterstattung im Netz, schauen sich Radio- und Fernsehstudios an, diskutieren über Fake-News und ihren eigenen Medienkonsum. Schließlich erleben die Jugendlichen, wie es sich anfühlt, selbst am Mikrofon und vor der Kamera zu stehen. So bekommen sie einen ersten Eindruck davon, wie Journalisten arbeiten.

Karte: Teilnehmende Schulen und ihre Ergebnisse

Nachwuchsreporter auf Recherche

Am Ende des ersten Tages steht die große Redaktionskonferenz: Ideen werden diskutiert, Themen zugespitzt, Entscheidungen getroffen. Wenn das Thema steht, machen sich die Schülerinnen und Schüler an die Recherche: Wer hat etwas Wichtiges zu sagen? Wen können wir in der Nähe der Schule interviewen, wen sollten wir einladen? Welche Aspekte des Themas lassen sich besonders gut über Radio, Fernsehen oder Online herausarbeiten?

Lampenfieber auf dem Schulflur

Dann wird es ernst und es heißt endlich "Schüler machen Schlagzeilen". Aus einer Klasse werden vier Nachwuchs-Redaktionen. Auch hier tauchen viele neue Fragen auf: Wie drehe und schneide ich einen eigenen Film mit dem Handy? Was muss ich beachten, damit aus meinem Radiointerview ein voller Erfolg wird? Und wie schreibe ich einen Kommentar für Online? Mit Hilfe professioneller Journalisten aus Fernsehen, Online und Hörfunk erarbeiten die Schülerinnen und Schüler ihre eigenen Themen in unterschiedlichen Genres. Insgesamt sind 30 Schulen aus ganz Mecklenburg-Vorpommern beim Medienbildungsprojekt des NDR dabei. Jede Woche werden hier die Ergebnisse der NDR Newcomernews präsentiert.

Das Ergebnis

21 Reporter, 300 Tiere, eine Familie

Zwischen Wölfen und Wüstenschiffen: Schülerinnen und Schüler des David Franck Gymnasiums aus Sternberg haben einen Kamelhof in ihrer Gegend besucht. Hier schildern sie ihre Erlebnisse. mehr

Digitale Schule: Fit für die Zukunft?!

Junge Reporterinnen und Reporter vom Schulcampus Röbel sind der Frage nachgegangen, wie digitale Medien in der Schule junge Leute auf das Leben vorbereiten. mehr

Wir wollen... die Wahl haben!

Schülerinnen und Schüler vom Lilienthal-Gymnasium in Anklam sind der Frage nachgegangen, warum Jugendliche in MV nicht schon ab 16 Jahren volles Wahlrecht haben dürfen. mehr

Schlaue Handys, dumme Teenager?!

Lassen Smartphones Jugendliche verblöden? Schülerinnen und Schüler des Pädagogiums Schwerin sind der Frage nachgegangen und haben mit Jugendlichen, Lehrern und Experten gesprochen. mehr

Jugendliche ohne Netz: 24 Stunden offline

Eine Schulklasse aus Güstrow wagt das Experiment und geht 24 Stunden offline. Ist ein Leben ohne Internet möglich? Bei den NDR Newcomernews berichten die Jugendlichen über ihre Erfahrungen. mehr

Abi up platt - Fluch oder Segen?

Schüler am Gymnasium Crivitz sollen künftig ein Plattdeutsch-Abitur ablegen können. Die Pläne werden unter Lehrern und Schülern heiß diskutiert. mehr

NDR Newcomernews: Was steckt dahinter?

Das neue Medienbildungsprojekt des NDR Landesfunkhauses Mecklenburg-Vorpommern findet vom Januar bis Juni 2018 statt. 30 Schulen sind dabei. mehr