Stand: 14.06.2020 12:16 Uhr

Rostocker Paddelexperte will an die Spitze

von Robert Witt
Bild vergrößern
Stand Up Paddling war für den Fitnesstrainer erstmal nur ein Ausgleich zum Alltag.

Denny Kambs aus Rostock ist seit rund sieben Jahren professioneller SUP Athlet. Stand Up Paddling, also "Stehpaddeln", ist in den Sommermonaten auch in Mecklenburg-Vorpommern ein beliebtes Hobby. Was als Probestunde mit dem damaligen Chef begann, wurde für den 33-jährigen Fitnesstrainer Kambs jedoch schnell mehr als das.

Der Stand-up-Paddel-Profi aus Rostock

Nordmagazin -

Lange Jahre war Denny Kambs als Amateurfußballer aktiv - dann tauschte er den Ball gegen Paddel und Brett. Das Stand-up-Paddeln betreibt er als Leistungssport.

5 bei 6 Bewertungen

Mit von 5 Sternen

bewerten

Vielen Dank.

schließen

Sie haben bereits abgestimmt.

schließen

Anfangs nur ein Hobby

Stand Up Paddling war für den Fitnesstrainer erstmal nur ein Ausgleich zum Alltag. Bei einem Wettkampf auf Fehmarn ist der Funke dann übergesprungen. "Ich habe gesehen, was die Profis können und was ich noch nicht kann. Dann war der Ehrgeiz da."

Anstrengendes Training auf dem Meer

Tägliches Training auf dem Wasser und an Land sind mittlerweile Routine für Kambs. Oft finden die Einheiten auf der Ostsee vor Warnemünde statt. Das Training auf dem offenen Meer beanspruche den ganzen Körper, man müsse die ganze Zeit auf sich, die Wellen und den sich ständig drehenden Wind achten. "Ein geiles Gefühl, wenn man eine Welle trifft", so Kambs.

Wettkämpfe auf der ganzen Welt

Nach Rom, Amsterdam und sogar nach China führte der Weg des Rostockers. Bei der Weltmeisterschaft in China landete er auf Platz 20. Die deutschen Meisterschaften 2019 im Rahmen der "Finals" in Berlin beendete Denny Kambs als Vierter. Die diesjährigen Meisterschaften finden im kommenden August statt. Wegen der Corona-Pandemie sind aber viele internationale Wettkämpfe auf das Jahr 2021 verschoben. Dann will Kambs Wettkämpfe der Eurotour bestreiten und sich an der internationalen Spitze etablieren.

Fußballtrikot für Paddel und Brett eingetauscht

Vor seiner Karriere auf dem Wasser war Denny Kambs als Amateurfußballer aktiv - spielte unter anderem in Malchow, Rostock und in Wismar. Um beim Stand Up Paddling voran zu kommen, musste er mit dem Fußball kürzer treten. Seine Brötchen verdient Denny Kambs ebenfalls mit dem Sport. In Rostock und Warnemünde gibt er SUP-Kurse für Anfänger und Fortgeschrittene. "Das Paddel werde ich auch noch mit 60 Jahren und langen salzigen Haaren durch das Wasser ziehen. Das wird immer meine Leidenschaft sein."

Weitere Informationen

Stand-up-Paddling: Sport für den Rücken

Stand-up-Paddling ist ein beliebter Trendsport - und ein gutes Rückentraining: Das Stehen auf dem wackligen Brett stärkt verschiedene Muskelgruppen und die Tiefenmuskulatur. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Radio MV | 14.06.2020 | 19:30 Uhr