Stand: 02.05.2019 13:41 Uhr

Inside Radio - Making Of: Alles zum Radio

Bild vergrößern
Am 15. Juni liefern euch N-JOY und NDR 2 in spannenden Workshops Einblicke in die Arbeit beim Radio.

Einen Tag lang in spannenden Workshops Einblicke in die Arbeit beim Radio gewinnen: Wie entsteht eine Morning-Show? Wie kommt eine Meldung in die News, wie ein Song ins Programm? Diese und viele andere Fragen haben die Teams von N-JOY und NDR 2 heute bei "Inside Radio - Making Of: Alles zum Radio" beantwortet. Zum Abschluss des Tages hat Joris gespielt - den Auftritt gibt es hier als Mitschnitt in voller Länge.

Kaffee. Kaffee. Und vor allem Kaffee... mehr braucht es nicht für eine gute Morgensendung.
Das ist zwar nur die halbe Wahrheit, aber wenn die Frage nach der guten Laune am Morgen nun mal kommt von den Hörer/innen? Holger und Ilka von "Ponik und Petersen - der NDR 2 Morgen" betreiben bei der morgendlichen Kaffeeversorgung ein sehr erfolgreiches Jobsharing: Holger kocht und Ilka trinkt. Und Andreas Kuhlage und Jens Hardeland aus der N-JOY-Morningshow haben ihre eigene Kaffeemaschine im Studio dabei. Wichtig ist natürlich auch für die Morgenmoderatoren: früh ins Bett gehen (Jens Hardeland geht direkt nach der Tagesschau!) und früh wieder raus (gegen 3 Uhr).

Inside Radio - Bilder des Tages

Ganz nah an den Moderatoren

Bild vergrößern
Wie entsteht der N-JOY-Podcast "War noch was"? Andreas Kuhlage (Foto) und Jens Hardeland geben einen Einblick.

NDR 2/N-JOY Inside Radio - das bedeutet an diesem Tag eben auch, den Stimmen aus dem Radio ganz nah zu kommen. Und sie alles fragen zu können. NDR 2 Hörer Rainer Pregla aus Kiel möchte von Ilka Petersen wissen, ob Radioleute privat ihre Stimme schonen müssen. "Klappt bei mir eh nicht", meint sie. Und von hinten ruft jemand: "Du singst ja privat auch ständig Karaoke. Bonnie Tyler!" Die Hörerinnen und Hörer kennen ihre beiden Lieblingssender offenbar sehr gut. Heute geht es darum, diese noch besser kennenzulernen. "Wir wollen transparent sein. Zeigen, wie wir arbeiten. Wie wir unsere Nachrichten und die Musik auswählen. Und ein direktes Feedback bekommen", sagen die Programmchefs Torsten Engel (NDR 2) und Norbert Grundei (N-JOY).

Wie entsteht zum Beispiel der N-JOY-Podcast "War noch was? Die Woche mit Kuhlage und Hardeland". Die beiden haben es auf der Bühne vorgemacht - vor Live-Publikum. Anschließend meinte Hardeland zu Kuhlage: „Ich habe heute auch noch nichts Negatives über dich gehört.“ Der kontert: "Ich wünschte, ich könnte das umgekehrt auch behaupten...! Aber im Ernst: Es ist super, die Menschen, die wir immer vor dem geistigen Auge haben, jetzt mal in real life zu sehen. Und dass es keine Berührungsängste gibt!“

Was ist relevant, was ist wichtig?

Bild vergrößern
Welche Themen kommen ins Radio? Die Besucher des Workshops mit Jens Mahrhold (NDR 2 Nachmittag) haben es erfahren.

Im Workshop von NDR 2 Nachmittagsmoderator Jens Mahrhold geht es derweil darum, wie Themen ins Radio kommen: "Das Liebesleben der lebendgebärenden Zahnkarpfen mag zwar den norddeutschen Hobbybiologen interessieren, aber den Rest eher weniger. Daher achten wir auf andere Kriterien", erklärt er. Das sind beispielsweise Aktualität (was ist neu?), Relevanz (was ist wichtig?), regionale Nähe (was bewegt den Norden?) und Gesprächswert. "Dass aber die komplette Planung über den Haufen geworfen wird, wenn etwa eine Katastrophe passiert, hat mich am meisten überrascht", sagt Hörerin Rebecca Hoppe.

Markus Fleischmann ist auch überrascht - von seiner Stimme. Er hat gerade das erste Mal in ein Mikrofon gesprochen und sich über Kopfhörer gehört. "Man nimmt die eigene Stimme ganz anders wahr. Cooles, aber auch komisches Gefühl, wenn man sich so sagen hört: 'Sieben Kilometer Stau - sie brauchen so und so viel länger...!'"

Die Staumeldungen, die Markus Fleischmann gerade vorliest, kommen aus dem Gebäude schräg gegenüber - aus dem NDR Verkehrsstudio. Andreas Schulz-Caspari ist dort der Chef. Hinter ihm flackern zig Bildschirme. Autobahnen, Unfallstellen, Baustellen. "Unser Job ist es, zu recherchieren, was das für die Autofahrer im Norden bedeutet. Wie lang der Stau ist und wie lange sie drin stehen. Das machen wir rund um die Uhr", sagt Schulz-Caspari.

"Wahnsinn, wie das alles Hand in Hand geht!"

Bild vergrößern
Volle Hütte im Studio: N-JOY Moderator Christian Haacke zeigt David Mannowski seinen Arbeitsplatz

Im NDR 2 Sendestudio ploppt plötzlich eine Gefahren-Meldung aus dem Verkehrsstudio auf. "Einmal kurz Ruhe, bitte" - sagt Moderator Dirk Böge zu den Hörer/innen, die ihn in der Live-Sendung besuchen. "Da ist ein Falschfahrer unterwegs. Den muss ich sofort durchgeben." Stille bei den Besuchern. Rotlicht an. Gefahren-Meldung durchgeben... so schnell ist nur Radio!

"Ich finde es Wahnsinn, wie das alles Hand in Hand geht. Und wie viel Arbeit dahinter steckt", sagt Carola Grupe aus Holzminden. Dabei hatte sie die Freeses noch gar nicht besucht... "Die vier Tonspuren hier auf dem Bildschirm, das sind Heiko, Bianca, Svenni und Oma Rosi", sagt Andreas Altenburg. Er ist der Macher der NDR 2 Kultcomedy "Wir sind die Freeses". "Die Figuren spreche ich auch in genau dieser Reihenfolge ein. Wenn ich mit Oma Rosis Kratzstimme beginnen würde, würde ich danach keine andere Figur mehr rausbekommen", so Altenburg.

Inzwischen ist es kurz vor 6, kurz vor Schluss - und damit kurz vorm Konzert mit Joris. Was jetzt viele Gäste sagen: "Wir kannten euch ja nur aus dem Radio. Wie schön, dass wir euch jetzt auch mal richtig kennenlernen durften!"

Jupp - geht uns ganz genauso!

Abschluss mit Joris

Bild vergrößern
Joris spielt live bei "Inside Radio".

Wie lässt man einen Tag mit vielen Informationen und Gesprächen am besten ausklingen? Mit einem lauschigen Konzert! Das hat Joris bei Inside Radio mit NDR 2 und N-JOY übernommen und im Rolf-Liebermann-Studio auf dem NDR Gelände am Rothenbaum gespielt. Das Konzert gab es hier im Livestream zu sehen - einen Mitschnitt gibt es auf dieser Seite zum Nochmal-Genießen.

Die Teilnehmer für "Inside Radio" haben sich über die Homepages von N-JOY und NDR 2 für "Inside Radio" angemeldet, die Veranstaltung ist beendet.

Workshops im Überblick
9 Bilder

Inside Radio: Die Workshops im Überblick

Spannende Einblicke in die Arbeit beim Radio: Wie entsteht eine Morning-Show? Wie kommt eine Meldung in die News? Diese und weitere Fragen haben N-JOY und NDR 2 am 15. Juni 2019 beantwortet. Bildergalerie

Ilka Petersen und Holger Ponik aus dem NDR 2 Morgen stehen neben Andreas Kuhlage und Jens Hardeland aus der N-JOY Morningshow auf der Bühne des Rolf-Liebermann-Studios in Hamburg vor Publikum.  Foto: Benjamin Hüllenkremer

Best of Inside Radio 2019

Hunderte Hörerinnen und Hörer haben am 15. Juni in neun Workshops und etlichen Führungen bei N-JOY und NDR 2 Radioluft geschnuppert - und zum Finale gab es Joris live!

4,88 bei 8 Bewertungen

Mit von 5 Sternen

bewerten

Vielen Dank.

schließen

Sie haben bereits abgestimmt.

schließen

NDR 2

Impressionen: "NDR 2/N-JOY Inside Radio" am 15. Juni

NDR 2

Workshops, Gespräche, ein Konzert mit Joris und viel Drumherum - und mehrere hundert Hörerinnen und Hörer waren zu Gast: Hier die Bilder von unserem Fotografen Benjamin Hüllenkremer. mehr

N-JOY

Feedback@N-JOY: Eure Fragen, unsere Antworten

N-JOY

Was gefällt euch am N-JOY Programm, was wünscht ihr euch? Fragen, Kritik, Anregungen: Wir haben eine Stunde lang mit euch über N-JOY und den NDR gesprochen. Die Sendung zum Nachhören. mehr

NDR 2

NDR 2 Klartext: Schreiben Sie uns!

NDR 2

Jeder macht auch mal Fehler - auch wir, bei aller Sorgfalt, die für uns selbstverständlich ist. Haben Sie Kritik? Oder auch Lob? Oder eine Anregung fürs Programm? Wir freuen uns darauf! mehr