Stand: 01.09.2020 10:00 Uhr

dienstags um acht mit Xavier de Maistre

An dieser Stelle sehen Sie ab dem 1. September 2020 ein weiteres Konzert der Video-Reihe "dienstags um acht". Zu Gast ist der Harfenist Xavier de Maistre mit einem nur selten aufgeführten Werk des britischen Komponisten William Alwyn.

Di, 01.09.2020 | 20 Uhr
Website der NDR Radiophilharmonie

Xavier de Maistre Harfe
Andrew Manze Dirigent
NDR Radiophilharmonie

WILLIAM ALWYN
Lyra Angelica
Konzert für Harfe und Streichorchester

Engelsgesang

Ganz unmittelbar in himmlische Sphären führt das Harfenkonzert "Lyra Angelica" ("Engelslieder") des Briten William Alwyn aus dem Jahr 1954. Die Harfe, als eines der ältesten Instrumente von Anfang an mit Engelsgesängen assoziiert, lässt mit ihrem lyrischen Spiel eine transzendente Atmosphäre entstehen, die wie bei Mahler dichterisch inspiriert ist. Alwyn liebte die englischen metaphysischen Dichter des 17. Jahrhunderts, besonders Giles Flechter. "Nach Fletchers epischer Dichtung ,Chris’s Victorie and Triumph‘ (1610) schrieb ich dieses Konzert in vier Sätzen, die jeweils ein Zitat aus dem Text illustrieren … Mit meiner Interpretation habe ich versucht, die sinnliche Bildhaftigkeit und den mystischen Eifer der gesamten Dichtung musikalisch auszudrücken", erläutert der Komponist. Doch solle dies, so Alwyn weiter, nicht von der "verzückten Stimmung" des Werkes ablenken. Dieses einnehmende, klangvolle Konzert darf also auch ganz unbedarft genossen werden.

Weitere Informationen
Blick auf die Bühne im Großen Sendesaal mit Beschriftung "NDR Radiophilharmonie - dienstags um acht" © NDR Foto: Christian Bernstorf

dienstags um acht

Aufwändige Konzertproduktionen mit bekannten Künstlerinnen und Künstlern wie Sharon Kam, Isabelle van Keulen, Xavier des Maistre, Max Mutzke, Lars Vogt und Thomas Zehetmair. mehr

Orchester und Chor