Weihnachtliche Barockmusik mit Riccardo Minasi

Riccardo Minasi ist seit 2017 Chefdirigent des Salzburger Mozarteumorchesters und "Artist in Residence" beim Ensemble Resonanz.

"Fatto per il Santissimo Natale" - zur Aufführung an Weihnachten bestimmt. Mit diesem Hinweis ist eine ganze Reihe barocker Kompositionen versehen: Concerti grossi von Corelli und anderen. Was liegt näher, als sie zum Gegenstand des NDR Barockkonzerts zu machen, das nur drei Tage vor Heiligabend stattfindet? Zum Auftakt der Barockkonzerte der NDR Radiophilharmonie stimmt Dirigent Riccardo Minasi auf die Festtage ein. Der Barockexperte übernimmt gleichzeitig auch den Part der Solovioline.

Barockkonzert 1
Fr, 21.12.2018 | 18.00 Uhr
Hannover, Galerie Herrenhausen (Herrenhäuser Straße 3a)

NDR Radiophilharmonie
Riccardo Minasi Dirigent und Violine

GIUSEPPE ANTONIO BRESCIANELLO
Sinfonia F-Dur op. 1 Nr. 5
GIUSEPPE TORELLI
Concerto grosso con una pastorale per il Sanctissimo Natale g-Moll op. 8 Nr. 6
PIETRO ANTONACCI
Sinfonia Pastorale G-Dur
FRANCESCO MANFREDINI
Concerto grosso C-Dur op. 3 Nr. 12 "Per il Santissimo Natale"
LORENZO GAETANO ZAVATERI
Concerto Pastorale D-Dur op. 1 Nr. 10
GAETANO MARIA SCHIASSI
Sinfonia Pastorale D-Dur "Per il Santissiomo Natale di nostro signore Jesu"
ARCANGELO CORELLI
Concerto grosso g-Moll op. 6 Nr. 8 "Weihnachtskonzert"

Tickets In meinen Kalender eintragen

Barockspezialist Minasi

Riccardo Minasi und die Radiophilharmonie - diese Kombination gab es schon in der vergangenen Saison, anlässlich der vielbeachteten Tournee mit Startenor Juan Diego Flórez. Nun kehrt der 40-Jährige nach Hannover zurück, um sich in seiner Eigenschaft als Barockspezialist zu präsentieren. Sowohl als Dirigent wie als Geiger konnte Minasi eine Vielzahl von Schallplattenpreisen gewinnen. Aktuell ist er Artist in Residence des Ensemble Resonanz an der Hamburger Elbphilharmonie.

Hirtenweisen zur Adventszeit

Im Gepäck hat Minasi Musik aus seiner Heimatstadt Rom: Arcangelo Corellis Concerto grosso g-Moll mit der berühmten Pastorale, einer stilisierten Hirtenweise, wie sie in der Ewigen Stadt zur Adventszeit erklungen sein mag. Corellis "Weihnachtskonzert" wurde zum Modell für viele andere Stücke, die ebenfalls Pastoralsätze enthalten, wiegende, schlichte Melodien im Siciliano-Rhythmus, beispielsweise Giuseppe Torellis op. 8 Nr. 6. Auch in der Sinfonia F-Dur des Stuttgarter Hofkapellmeisters Brescianello findet sich ein solches Hirten-Siciliano.

Eintritt in den Garten

Wie üblich im Ring Barock, berechtigen die Konzertkarten zum Besuch der Herrenhäuser Gärten, die zu Europas bedeutendsten Barockanlagen zählen.