Klangbrücken: Steve Reich und "Minimal Art"

Im 2006 in Hannover gegründeten Ensemble Oktoplus sind mehrere Musiker der NDR Radiophilharmonie vertreten.

Beim diesjährigen Klangbrücken-Festival in Hannover spielte das Ensemble Oktoplus eine Hommage an den New Yorker Komponisten und Pionier der "Minimal Music" Steve Reich. Videoeinspielungen von Manuel Gehrke ergänzten das musikalische Programm.

Klangbrücken 2019
Di, 07.05.2019 | 20 Uhr
Hannover, Sprengel Museum Calder-Saal (Kurt-Schwitters-Platz)

Ensemble Oktoplus:
Johannes Strake Violine
Kristina Altunjan Violine
Taia Lysy Viola
Jan Hendrik Rübel Violoncello
Georg Elsas Kontrabass
Christoph Renz Flöte
Kerstin Ingwersen Oboe
Johannes Gmeinder Klarinette
Malte Refardt Fagott
Fabian Neuhaus Trompete
Ivo Dudler Horn
Manuel Gehrke Videoeinspielung

"Minimal Art"

DARIUS MILHAUD
Petite Sinfonie Nr. 3 op. 71 "Sérénade"
STEVE REICH
"Cello Counterpoint"
MORTON FELDMAN
Two instruments for horn and cello
STEVE REICH
"Clapping music"
JOHN CAGE
"Music for Wind Instruments"
STEVE REICH
"Different Trains" für Streichquartett und Tonband

In meinen Kalender eintragen

Porträtkünstler des "Klangbrücken"-Festivals 2019 war der US-amerikanische Komponist Steve Reich. Wie immer beteiligte sich auch die NDR Radiophilharmonie am Festivalprogramm, und zwar mit einem ebenso aufwendigen wie ungewöhnlichen Kammerkonzert zum Thema "Minimal Art". Das aus Mitgliedern der Radiophilharmonie bestehende Ensemble Oktoplus stellte die Musik Reichs ausgewählten Werken von Zeitgenossen gegenüber.

Komplex und doch eingängig

Obwohl er selbst dem Begriff mit Skepsis begegnete, gilt Reich, Jahrgang 1936, als einer der Hauptvertreter der Minimal Music. Werke wie "Clapping Music" (für klatschende Musiker) oder "Cello Counterpoint" zeigen seine Fähigkeit, aus begrenztem Material und mit wenigen kompositorischen Mitteln komplexe und doch eingängige Stücke zu schaffen. Deutlich aufwendiger ist "Different Trains" gestaltet: als multimediale Collage aus Zuggeräuschen, Interviewpassagen, Quartettmusik und Film. Im Kontrast hierzu erklangen Werke von Reichs Lehrer Darius Milhaud und seiner etwas älteren Komponistenkollegen Feldman und Cage. Auch wenn deren Musik aus ganz anderen Quellen schöpft, gibt es doch immer wieder Überschneidungen, wurzelnd in der Suche nach einer Alternative zur europäisch dominierten Gefühls- und Bedeutungsästhetik.

Bild vergrößern
Steve Reich zählt zu den Begründern der Minimal Music.
Festival "Klangbrücken" in Hannover

Das Festival "Klangbrücken" ist eine Kooperation von Staatsoper Hannover, Hochschule für Musik, Theater und Medien Hannover sowie Musik 21 Niedersachsen mit mehreren freien Musikinstitutionen. 2019 stand der 1936 in New York geborene Steve Reich im Fokus, einer der originellsten Pioniere der "Minimal Music".