Igor Levit bei Klassik Extra

Der Pianist Igor Levit eröffnet die Reihe Klassik Extra in dieser Saison mit Beethovens 4. Klavierkonzert. Andrew Manze und Friederike Westerhaus spüren den Geschichten hinter dem Klavierkonzert nach - natürlich bestens unterstützt von der NDR Radiophilharmonie.

Andrew Manze, Chefdirigent der NDR Radiophilharmonie © NDR

"Ein Jedermann wird zum Supermann"

Spätestens mit dem 4. Klavierkonzert habe sich Beethoven seinen individuellen Stil erobert, so Chefdirigent Andrew Manze. Allmählich werde der früher noch "dienende" Solist zum Helden.

5 bei 6 Bewertungen

Mit von 5 Sternen

bewerten

Vielen Dank.

schließen

Sie haben bereits abgestimmt.

schließen

Klassik Extra 1
So, 03.12.2017 | 11.30 Uhr und 18.00 Uhr
Hannover, Großer Sendesaal des NDR (Rudolf-von-Bennigsen-Ufer 22)

NDR Radiophilharmonie
Andrew Manze Dirigent
Igor Levit Klavier
Friederike Westerhaus & Andrew Manze Moderation

LUDWIG VAN BEETHOVEN
Klavierkonzert Nr.4 G-Dur op. 58

Tickets In meinen Kalender eintragen

Im Mittelpunkt des ersten Klassik Extra-Konzerts der Saison steht Ludwig van Beethovens Klavierkonzert Nr. 4. Aus heutiger Sicht ein geradezu klassischer Gattungsbeitrag, der lyrische Innenschau mit dramatischen Ausbrüchen verbindet. Für die Zeitgenossen aber war das G-Dur-Konzert weit mehr, nämlich ein Werk, in dem das Verhältnis von Solist und Orchester ganz neu definiert wird. Unwiderstehlich die Anfangstakte mit ihrer Poesie des Suchens, des langsamen Vorwärtstastens - viel Gesprächsstoff für Manze und Westerhaus!

Bild vergrößern
Der Pianist Igor Levit ist 2016 zum Gramophone Artist of the Year nominiert worden. Er ist Exklusivkünstler bei Sony Classical und erhielt zahlreiche Auszeichnungen für seine CD-Einspielungen.
Ein "Jahrhundertpianist"

Auch der Solist verspricht Außergewöhnliches: So gut wie alles, was Igor Levit in seiner jungen Karriere bisher anpackte, wurde zu künstlerischem Gold. Ob Repertoireklassiker von Bach bis Schumann oder Raritäten von Rzewski und Busoni - die Ernsthaftigkeit, mit der sich der Wahl-Hannoveraner Levit jedem Stück widmet, versetzte die Fachwelt in Staunen und das Publikum in Begeisterung. Ein "Jahrhundertpianist", urteilte die FAZ.

Moderatoren-Duo

Klassik extra, das Format, bei dem einst Roger Willemsen Maßstäbe setzte, musste sich nach dem Tod des beliebten Moderators neu erfinden. Und das gelang auch: dank eines ebenso belesenen wie enthusiastischen Orchesterleiters und einer freundlich, aber bestimmt nachfragenden Kulturjournalistin. Gemeinsam gehen Andrew Manze und Friederike Westerhaus auch in dieser Spielzeit wieder herausragenden Werken der abendländischen Klassik auf den Grund. Sie tun das informativ und sachdienlich, oft amüsant, vor allem aber verständlich - Musik ohne Scheuklappen.