Festliches Weihnachtskonzert

Die Dirigentin Elisabeth Fuchs engagiert sich sehr in der Kinder- und Jugendarbeit und initiierte in Salzburg mehrere Projekte für Kinder, Jugendliche und Lehrlinge.

Seit vielen Jahren zaubert es eine ganz eigene Atmosphäre in den Großen Sendesaal: das festliche Weihnachtskonzert der NDR Radiophilharmonie. In unserem Weihnachtskonzert 2017 war es aber nicht nur festlich, sondern auch mitreißend-temperamentvoll, denn diesmal standen neben unserer traditionellen weihnachtlichen Musik auch Klänge aus Mexiko auf dem Programm.

Festliches Weihnachtskonzert
Do. 07.12.2017 | 20 Uhr
Fr. 08.12.2017 | 18 Uhr
Hannover, Großer Sendesaal des NDR (Rudolf-von-Bennigsen-Ufer 22)

NDR Radiophilharmonie
Elisabeth Fuchs Leitung
Kirlianit Cortes Tenor
Cecilio Perera Gitarre
Raliza Nikolov Moderation

Mexikanische Weihnacht

Musik von ARCANGELO CORELLI, JOAQUIN RODRIGO, ARTURO MÁRQUEZ u.a.

Programmheft In meinen Kalender eintragen

"Per la notte di natale", für den Weihnachtsabend, schrieb Arcangelo Corelli sein berühmtes Concerto grosso g-Moll. Genauer gesagt: den Schlusssatz dieses Konzerts, eine Pastorale, die zum Inbegriff barocker Weihnachtsmusik wurde. Von Italien aus ging es nach Spanien, der Heimat des Komponisten Joaquín Rodrigo. Mit seinem Concierto de Aranjuez schuf er eines der bekanntesten Orchesterstücke des 20. Jahrhunderts und zugleich ein Paradestück für die klassische Konzertgitarre. Solist in der Aufführung mit der NDR Radiophilharmonie war der mexikanische Gitarrist Cecilio Perera.

Internationales Programm

Aus Mexiko stammt auch Arturo Márquez, von dem nach der Pause der mitreißende Danzón Nr. 2 erklang. Es folgten Weihnachtslieder aus Lateinamerika, bevor es mit Humperdinck ("Hänsel und Gretel"-Vorspiel) und Mendelssohn ("Ein feste Burg ist unser Gott") wieder in bekanntere Gefilde ging. International wie das Programm waren auch die Akteure des Konzerts, neben dem kolumbianischen Tenor Kirlianit Cortes die Dirigentin Elisabeth Fuchs, die in ihrer Heimatstadt Salzburg als Gründerin der Jungen Philharmonie und der Kinderfestspiele Furore machte.