Bernard Labadie, Dirigent © Dario Acosta Foto: Dario Acosta

Geplant: Bernard Labadie dirigiert Hasse und Vivaldi

Stand: 13.05.2020 11:30 Uhr

Zum Finale in Herrenhausen: Renommierte Sängerinnen mit geistlichen Vokalwerken unter Leitung des kanadischen Barock-Experten Bernard Labadie.

Für das finale Barockkonzert versammelt sich unter Leitung des kanadischen Barock-Experten Bernard Labadie jede Menge weibliche Gesangskompetenz in Herrenhausen: der Mädchenchor Hannover sowie eine Riege international renommierter Solistinnen. Aufgeführt werden geistliche Kompositionen von Hasse und Vivaldi, deren Chorparts und Solopartien ausschließlich mit Frauen besetzt sind.

Fr, 02.07.2021 | 18.00 Uhr
Hannover, Galerie Herrenhausen (Herrenhäuser Straße 3a)

Bernard Labadie Dirigent
Natalie Karl Sopran
Valentina Farcas Sopran
Eva Vogel Alt
NDR Radiophilharmonie
Mädchenchor Hannover

JOHANN ADOLF HASSE
Miserere d-Moll
ANTONIO VIVALDI
Gloria D-Dur RV 589
(in der Bearbeitung für Frauenchor von Malcolm Bruno)
u. a.

In meinen Kalender eintragen

Wirkungsstätte Venedig

Johann Adolf Hasse und Antonio Vivaldi schrieben etliche Werke mit nur weiblicher Besetzung in den Gesangsstimmen. Der Grund dafür: Die beiden Herren komponierten sie für ihre Schülerinnen. Sowohl der gebürtige Hamburg-Bergedorfer Hasse als auch Vivaldi wirkten als Kapellmeister an den Ospedali in Venedig, jenen Waisenhäusern der Lagunenstadt, die zugleich bedeutende musikalische Ausbildungsstätten für Mädchen und junge Frauen waren.

Glanzvoll und ausdrucksstark

Hasses Miserere d-Moll (Psalm 50) ist sehr wahrscheinlich in den 1730er-Jahren für die Sängerinnen des Ospedale degli Incurabili  entstanden. Das anspruchsvolle und ausdrucksstarke Stück zeigt, von welch hoher Qualität der Gesang der jungen Damen gewesen sein muss. Vivaldis Gloria erklang vermutlich erstmals um 1716 im Rahmen eines Gottesdienstes im Ospedale della Pietà. Mit seinen festlich-glanzvollen Chören einerseits und den innigen Solopassagen andererseits erfreut sich dieses im Stil einer Missa concertata konzipierte Werk heute größter Beliebtheit. Dabei hatte das Gloria lange im Dornröschenschlaf gelegen. Erst in den 1930er-Jahre wurde es zusammen mit anderen geistlichen Kompositionen Vivaldis entdeckt und umgehend populär.

Eintritt in den Garten

Auch in dieser Saison gilt: Die Konzertkarten berechtigen am Tag der Aufführung (ab 15 Uhr) zum Besuch der historischen Gartenanlage von Schloss Herrenhausen.

Unser nächstes Konzert

Portrait: Camille Saint Saëns (1835 - 1921) © picture-alliance / maxppp © Delius/Leemage

Geplant: Salut Saint-Saëns!

Die NDR Radiophilharmonie in der Kammermusik-Matinee im Andenken an den vor 100 Jahren verstorbenen Camille Saint-Saëns. mehr

Außerdem interessant

Die Konzerte der NDR Radiophilharmonie: der Große Sendesaal im Landesfunkhaus in Hannover © NDR Foto: Helge Krückeberg

Die Konzerte der NDR Radiophilharmonie

In ihren Konzerten macht die NDR Radiophilharmonie auf hochkarätige musikalische Ereignisse gespannt - unter der mitreißenden Leitung von Andrew Manze. mehr

Videomitschnitt eines Konzerts der NDR Radiophilharmonie © NDR Foto: Micha Neugebauer

Video- und Audioaufnahmen der NDR Radiophilharmonie

Konzerte der NDR Radiophilharmonie als Audios und Videos zum Nachschauen und -Hören, wann es Ihnen passt. mehr

Orchester und Chor