Beethovens Fünfte bei Klassik Extra

Andrew Manze und Friederike Westerhaus bilden das Moderatoren-Duo bei Klassik Extra.

Die Reihe Klassik Extra eröffneten Chefdirigent Andrew Manze und die NDR Radiophilharmonie mit einem Meisterwerk: Für reichlich Gesprächsstoff sorgte Beethovens Fünfte, wird dieser Sinfonie doch bereits seit dem Zeitalter der Romantik das Ringen des Komponisten mit dem eigenen Schicksal zugeschrieben.

Klassik Extra 1
So, 23.09.2018 | 11.30 Uhr und 18.00 Uhr
Hannover, Großer Sendesaal des NDR (Rudolf-von-Bennigsen-Ufer 22)

NDR Radiophilharmonie
Andrew Manze Dirigent
Friederike Westerhaus & Andrew Manze Moderation

LUDWIG VAN BEETHOVEN
Sinfonie Nr. 5 c-Moll op. 67

In meinen Kalender eintragen

Ta-ta-ta-taaa! Den Anfang von Beethovens 5. Sinfonie kennen auch Menschen, denen klassische Musik sonst eher fremd ist. Das markante Viertonmotiv hat nicht nur großen Wiedererkennungswert, es ist darüber hinaus mit einem plastischen Bild verbunden: "So pocht das Schicksal an die Pforte", soll Beethoven selbst erklärt haben. Ist damit alles über die berühmte Fünfte gesagt? Andrew Manze und Friederike Westerhaus sind da anderer Meinung; sie machten das Stück bei Klassik Extra zum Thema.

Musikalisches Ringen um ein positives Ende

Eines der Gesprächsthemen des Duos war die ungeheure Faszination, die von op. 67 ausging. Wer im 19. Jahrhundert eine Moll-Sinfonie in Dur enden ließ, die Musik also "von der Nacht ins Licht" lenkte, orientierte sich, willentlich oder nicht, an Beethoven. Das musikalische Ringen um ein positives Ende, wie es die Fünfte exemplarisch vorführt, wurde zum Inbegriff jeden Künstlerschicksals. Dabei ist die c-Moll-Sinfonie kompositorisch gesehen ein eher untypisches Werk für Beethoven, extrem konzentriert und auf das Nötigste zugespitzt, außerdem voller formaler Überraschungen.

Moderatoren-Duo

Im Dialog mit der Musikjournalistin Friederike Westerhaus erläutert Andrew Manze dem Publikum der NDR Radiophilharmonie Meisterwerke der Musikgeschichte, unterhaltsam aufbereitet und mit persönlichen Anekdoten und Erfahrungen ausgeschmückt.