Abgesagt: Risto Joost leitet Haydns "Schöpfung"

Bitte beachten Sie: Aufgrund der aktuellen Lage muss dieses Konzert abgesagt werden. Weitere Informationen finden Sie hier:

Weitere Informationen

Abgesagte Veranstaltungen

Aufgrund der aktuellen Lage sagt der Norddeutsche Rundfunk die Veranstaltungen der NDR Radiophilharmonie bis zum Saisonende ab. Erworbene Konzertkarten werden erstattet. mehr

Informationen zur Rückerstattung von Tickets

Aufgrund der aktuellen Lage sagt der Norddeutsche Rundfunk die Veranstaltungen der NDR Radiophilharmonie bis Saisonende ab. Hier finden Sie Informationen zu den Konzerttickets. mehr

Abgesagt:
Fr, 27.03.2020 | 18.00 Uhr
Hannover, Galerie Herrenhausen (Herrenhäuser Straße 3a)

NDR Radiophilharmonie
NDR Chor
Risto Joost Dirigent
Dilyara Idrisova Sopran (Gabriel, Eva)
Matthew Swensen Tenor (Uriel)
Arttu Kataja Bass (Raphael, Adam)

JOSEPH HAYDN
"Die Schöpfung", Oratorium Hob. XXI:2

In meinen Kalender eintragen

Einen Ausflug in die Welt der Wiener Klassik unternimmt die NDR Radiophilharmonie im zweiten Barockkonzert der Saison. Mit Joseph Haydns Oratorium "Die Schöpfung" steht eines der zentralen Chorwerke des 18. Jahrhunderts auf dem Programm. Ausführende sind der NDR Chor und ein Trio internationaler Gesangssolisten. Die Gesamtleitung hat der estnische Dirigent Risto Joost.

Haydns Vision vom Frieden

Ihre Blütezeit erlebte die Gattung Oratorium bekanntlich im Barock. Haydn selbst hatte bei seinen England-Aufenthalten die dortige große Händel-Tradition kennengelernt. Und doch ist seine "Schöpfung" in keiner Weise rückwärtsgewandt, ganz im Gegenteil: Mitten im Krieg bringt sie die Hoffnung auf Frieden zum Ausdruck, indem sie eine Gesellschaft des Ausgleichs, der Harmonie entwirft. Auch musikalisch blickt Haydn hier weit in die Zukunft, von der spektakulären Schilderung des Chaos bis zum Durchbruch des Lichts, einem echten Gänsehautmoment.

Eintritt in den Garten

Wie üblich im Ring Barock, berechtigen die Konzertkarten am Tag der Aufführung (ab 15 Uhr) zum Besuch der Herrenhäuser Gärten, die zu Europas bedeutendsten Barockanlagen zählen.