Stand: 24.08.2018 11:00 Uhr

Zwischen zwei Großprojekten

Dirigent Jader Bignamini und die NDR Radiophilharmonie © NDR / Amrei Flechsig Foto: Amrei Flechsig
Dirigent Jader Bignamini arbeitet mit der NDR Radiophilharmonie für das Konzert mit Anna Netrebko intensiv an den musikalischen Details.

Zwei große Opernprojekte in einer Woche: Nachdem die NDR Radiophilharmonie am Donnerstag Tausende Zuhörer im Maschpark Hannover bei der Generalprobe des NDR Klassik Open Air begeistert hatte, war sie am Freitag in Lübeck und probte für das Abschlusskonzert des Schleswig-Holstein Musik Festivals mit Anna Netrebko. Am Samstag steht wiederum die Aufführung des NDR Klassik Open Air in Hannover an, und am Sonntag schließlich das Konzert in Lübeck.

Es ist etwas ganz Besonderes, dass gleich zwei solcher Großprojekte in einer Konzertwoche der NDR Radiophilharmonie zusammentreffen, noch dazu mit einer ganzen Riege an Stars der internationalen Opernszene. "Dass solche Sänger kommen, ist ein Luxus", erzählt Carlos Campos Medina, der als Akademist der Joseph Joachim Akademie dabei ist. "Wir haben für beide Programme zwar nur sehr wenig Zeit, aber ich genieße es sehr."

Flexibilität gefordert

Terminlich war es nicht anders machbar. "Es ist für uns eine große Ehre, dass wir das Abschlusskonzert des Schleswig-Holstein Musik Festivals mit Anna Netrebko spielen, und der Termin ist nicht verschiebbar", so Orchestermanager Matthias Ilkenhans. "Und die Planung für das NDR Klassik Open Air musste mit anderen Events in Hannover wie dem Maschseefest abgestimmt werden." Wichtig ist bei dem engen Zeitplan, dass alles reibungslos läuft. "Wir hoffen, dass auch mit der Reise alles gut klappt. Wir müssen sehr flexibel und gut vorbereitet sein", meint die Flötistin Heike Malz. Dass die Arbeit mit den beiden Dirigenten so gut funktioniert, hilft natürlich ungemein. "Der 'Don Giovanni' ist mit Andrew Manze sehr klar und einfach zu spielen, weil er alles so gut ausgearbeitet hat, das macht Spaß", so Heike Malz weiter.

Dirigent Jader Bignamini und die NDR Radiophilharmonie © NDR / Amrei Flechsig Foto: Amrei Flechsig
Jader Bignamini weiß genau, wie Anna Netrebko und Yusif Eyvasov ihr Programm singen werden.
Intensive Vorbereitung

Das Konzert mit Anna Netrebko und Yusif Eyvasov dirigiert Jader Bignamini, der beide Starsolisten bereits sehr gut kennt.  "Man merkt, dass er das Programm mit den Sängern schon oft gespielt hat und ganz genau weiß, wie sie das machen", erzählt die Flötistin. "Gerade weil es viele plötzliche Tempowechsel gibt, zwingt er uns gewissermaßen, ihm sehr gut zu folgen." Wie sehr er das Programm verinnerlicht hat, hört man schon in der Probe, da Bignamini viele Passagen einfach für das Orchester mitsingt. In Lübeck müssen schließlich auch die Abstimmungen mit dem Chor und der Technik funktionieren.

Innerliche Umstellung

Als die Musiker der NDR Radiophilharmonie wieder zurück in Hannover waren, hieß es erst einmal wieder, den Kopf für Mozarts "Don Giovanni" frei zu bekommen. Für sie ist das NDR Klassik Open Air ebenso wie für das Publikum ein echtes Highlight. Die "Oper für alle" lädt auch in diesem Jahr dazu ein, im Maschpark live dabei zu sein.

 

Orchester und Chor