Neu auf CD: Schumann und Brahms mit Antje Weithaas

Schumann: Violin Concerto/ Brahms: Double Concerto
von Antje Weithaas, Maximilian Hornung und der NDR Radiophilharmonie unter der Leitung von Andrew Manze 

Eine neue CD-Einspielung der NDR Radiophilharmonie vereint drei große Künstler und zwei Komponisten, die aufs Engste miteinander verwoben waren: Die große Geigerin Antje Weithaas interpretiert sowohl das Violinkonzert von Schumann als auch zusammen mit dem Cellisten Maximilian Hornung das Doppelkonzert von Brahms - und das alles unter der Leitung des Chefdirigenten Andrew Manze. Beide Werke entstanden für den Hannoverschen Geiger Joseph Joachim, der sowohl für Schumann als auch für Brahms eine zentrale Rolle spielte.

Aufnahmen mit Antje Weithaas und Maximilian Hornung

Antje Weithaas Violine
Maximilian Hornung Violoncello
NDR Radiophilharmonie
Andrew Manze Dirigent

ROBERT SCHUMANN
Konzert für Violine und Orchester d-Moll WoO 1
JOHANNES BRAHMS
Konzert für Violine, Violoncello und Orchester a-Moll op. 102

Gemeinsame Sprache

Sie kannten und schätzten sich: Robert Schumann pries Johannes Brahms als "Held einer neuen Generation", dieser wiederum war begeistert von Schumanns romantischem Stil. Beide Konzerte sind dem klaren Stil Johann Sebastian Bachs verpflichtet - natürlich nicht ohne klangliche Verwandlung und eigene Handschrift der Komponisten. Auch die Tonarten, d-Moll und a-Moll, sprechen eine gemeinsame Sprache, galten sie doch seit jeher als Ausdruck von Trauer, Klage und großem Ernst.

Schwer und wunderschön

"Wunderschöne Stellen sind im ersten und zweiten Satz", das Finale sei jedoch "entsetzlich schwer", sagte Joachim über das Schumann'sche Violinkonzert. Die geplante Uraufführung kam jedoch aus anderen Gründen nicht zustande. Erst 1937 fand sie mit einer stark bearbeiteten Solostimme statt. Solist war Georg Kulenkampff. Auch danach dauerte es noch lange, bis Schumanns Violinkonzert - in seiner originalen Gestalt - Eingang ins Standardrepertoire fand.

Interessant und geistvoll

Das Doppelkonzert von Brahms gilt als eines seiner fortschrittlichsten Werke. Statt einer klaren Abgrenzung von Solisten und Orchester gibt es hier vielmehr ein Miteinander aller Musiker. "Höchst interessant und geistvoll" fand Clara Schumann dieses Konzert. Auch dieses Werk musste sich erst seinen Platz im Repertoire erkämpfen, war das Publikum doch zunächst sehr irritiert vom "allzu strengen Charakter". Heute jedoch ist das Doppelkonzert eines der beliebtesten Brahms-Werke überhaupt.

Schumann: Violin Concerto/ Brahms: Double Concerto

Label:
cpo
Veröffentlichungsdatum:
16.9.2019