Stand: 21.06.2018 10:00 Uhr

Eine Sinfonie voller Geheimnisse

Die aktuellste Folge mit Andrew Manze: In seinem Video-Blog stellt der Chefdirigent der NDR Radiophilharmonie einzelne Kompositionen und die Geschichten hinter den weltbekannten Stücken vor. Spannend für alle Freunde der klassischen Musik - und auch für die, die es erst noch werden wollen.

Andrew Manze, Chefdirigent der NDR Radiophilharmonie © NDR

Brahms: Sinfonie Nr. 3

Von Brahms' vier Sinfonien favorisiert Chefdirigent Andrew Manze besonders die dritte. Was für Geheimnisse und Anspielungen in der Musik stecken, erklärt er in seinem Videoblog.

5 bei 1 Bewertungen

Mit von 5 Sternen

bewerten

Vielen Dank.

schließen

Sie haben bereits abgestimmt.

schließen

Die 3. Sinfonie von Brahms liebt Chefdirigent Andrew Manze ganz besonders, und zwar nicht nur wegen ihrer Musik, sondern auch wegen ihrer Geheimnisse. Da sind beispielsweise Parallelen und Anklänge an andere Komponisten: Die Violinmelodie gleich zu Beginn erinnert Manze an Schumann. Aber er hört auch Anspielungen auf Wagner heraus - ausgerechnet auf den Modernisten, der als Brahms' Gegenbild angesehen wurde. Dass Brahms nicht wollte, dass der langsame Satz in privaten Kreisen gespielt werde, erklärt sich Manze ebenfalls mit dieser Nähe zu Wagner: "Vielleicht war er verlegen, wie kurz davor er war, dem Charme des Venusbergs zu unterliegen." Fest steht für ihn jedenfalls, dass die 3. Sinfonie besonders tiefgründig ist: "Brahms lässt uns in seiner dritten Sinfonie tiefer in sein Herz schauen lässt als je zuvor oder danach", so der Chefdirigent.

Der Videoblog

Manze on Music: Alle Folgen

In seinem Video-Blog erzählt Andrew Manze, Chefdirigent der NDR Radiophilharmonie, Anekdoten über Brahms, Beethoven, Mozart & Co. Hier finden Sie alle Folgen in der Übersicht. mehr