Maike Schieferecke

Fagottistin

Bei der NDR Radiophilharmonie seit 2017

Biografie

Bevor Maike Schieferecke 2017 festes Mitglied in der Fagott-Gruppe der NDR Radiophilharmonie wurde, war sie zwei Jahre lang Akademistin bei der Bayerischen Staatsoper in München.

Ihren ersten Fagottunterricht erhielt Maike Schieferecke im Alter von zehn Jahren. Nach dem Jungstudium an der Berliner Universität der Künste, begann sie dort bei Eckart Hübner ihr Studium, das sie bei Tobias Pelkner an der Hochschule für Musik in Detmold fortsetzte.  

Die junge Fagottistin ist auch eine gefragte Kammermusikerin. Regelmäßig ist sie u. a. mit Orchesterkolleginnen und -kollegen in den Kammerkonzerten der NDR Radiophilharmonie zu hören.

Was war Ihr erstes prägendes Musikerlebnis?

Als Kind professioneller Musiker könnte ich mehr oder weniger meine ganze Kindheit als prägendes Musikerlebnis bezeichnen. Die Konzerte des Sinfonieorchesters in Osnabrück, in denen mein Vater mitgewirkt hat, haben mich schon früh fasziniert.

Welches ist Ihr Lieblingsstück im Bereich der "klassischen" Musik? 

Ich habe kein konkretes "Lieblingsstück", sondern eher eine "Lieblingsgattung": Die Opern von Mozart machen mir immer wieder gute Laune, egal ob ich dabei im Graben, beziehungsweise auf der Bühne, sitze oder im Publikum.

Wenn Sie nicht Fagott spielen würden, welches Instrument würden Sie am liebsten spielen können?

Horn.

Zurück zu den Hauptseiten

Orchester und Chor