Stand: 23.02.2017 15:00 Uhr

Hochwertiger Sound und Liebe zum Original

Es ist die erste CD mit Chefdirigent Andrew Manze: Die NDR Radiophilharmonie hat ihre neue Mendelssohn-Einspielung Vertretern der Presse und geladenen Gästen präsentiert. Am 3. März 2017 ist sie beim Label Pentatone erschienen und bildet den Auftakt zu einer Serie mit allen Sinfonien Felix Mendelssohn Bartholdys.

Weitere Informationen
mit Video

Start einer Mendelssohn-Serie mit Andrew Manze

Es ist soweit, die erste CD der NDR Radiophilharmonie mit ihrem Chefdirigenten Andrew Manze ist erschienen: Es ist der Auftakt einer Serie mit Mendelssohns Sinfonien beim Label Pentatone. mehr

In lockerer Atmosphäre konnten die Gäste einen Blick hinter die Kulissen werfen und waren live bei den Aufnahmen dabei, als die NDR Radiophilharmonie die letzten Takte für die Folge-CD mit Mendelssohns 4. und 5. Sinfonie einspielte. Im Anschluss erzählte Andrew Manze über die Hintergründe der Entstehung. Dass er Mendelssohns Sinfonien für seine erste CD mit der NDR Radiophilharmonie und die erste beim Label Pentatone ausgewählt hatte, sei nicht nur ein großer persönlicher Wunsch Manzes gewesen, sondern entspreche auch sehr dem Orchester: "Für mich ist Mendelssohn ein unglaublich interessanter Komponist, seine Musik ist so kultiviert. Sie bildet eine Brücke zwischen der klassischen und romantischen Musik. Und genau diese Kombination kann die NDR Radiophilharmonie so hervorragend."

Andrew Manze © NDR

CD-Präsentation mit Andrew Manze

Viele Mikrofone, hohe Konzentration und Geduld: Das gehört für die NDR Radiophilharmonie zu ihren CD-Einspielungen dazu. Andrew Manze präsentiert die neue Mendelssohn-Einspielung.

4,75 bei 4 Bewertungen

Mit von 5 Sternen

bewerten

Vielen Dank.

schließen

Sie haben bereits abgestimmt.

schließen

Surround-Qualität und Originalquellen

Den Auftakt der Serie machen die 1. und 3. Sinfonie. Eine Besonderheit der CD-Reihe ist nicht nur der hochwertige Surround-Sound, für den das Label Pentatone bekannt ist, sondern auch die Auswahl der Notenausgaben: So verwenden die Musiker aktuell in der 5. Sinfonie die Ausgabe von Christopher Hogwood, der anhand von Quellenarbeit in seiner Edition das Original wieder herausgearbeitet hat. Manchmal habe er dabei laut Manze sogar schöne Passagen wieder "ausgegraben", die man aus den bisherigen Aufführungen nicht kannte. Das sei ein neuer Blick auf Mendelssohn, sozusagen ganz neue Musik. Lachend erklärt Manze, dass Mendelssohn seine Sinfonien oft selbst bearbeitet hat, aber meist nicht zum Guten - daher lege er großen Wert auf das ursprüngliche Original.

Fortsetzung folgt

Die Einspielungen der 4. und 5. Sinfonie Mendelssohns sind gerade fertig geworden und werden im Herbst 2017 auf CD erscheinen. Im Sommer hat die NDR Radiophilharmonie schließlich Mendelssohns 2. Sinfonie auf dem Programm und wird die Reihe damit vervollständigen.

Die NDR Radiophilharmonie präsentiert ihre neue CD