Blaue Stunde: "Natur"

Im Mittelpunkt der dritten Blauen Stunde: Das Gemälde "Sonnenblumen" von Emil Nolde.

Zum letzten Mal in dieser Spielzeit trafen sich Kunst- und Musikinteressierte zur "Blauen Stunde" im Calder-Saal des Sprengel Museums Hannover. Auch die NDR Radiophilharmonie war wieder mit einem Ensemble vertreten: Zum Thema "Natur" erklangen Werke von Jan Koetsier und Morley Calvert.

Das Konzert im Radio

Das Konzert ist aufgezeichnet worden und wird am 12. Juni 2019 um 21 Uhr auf NDR Kultur gesendet. Den Link zum Radio-Livestream finden Sie kurz vor Sendebeginn auf dieser Seite.

Blaue Stunde 3
Di, 04.06.2019 | 20 Uhr (ab 19 Uhr Einführung zum Bild)
Hannover, Sprengel Museum Calder-Saal (Kurt-Schwitters-Platz)

Stefan Schultz Trompete
Alexander Mayr Trompete
Ivo Dudler Horn
Emil Haderer Posaune
Peter Stadlhofer Tuba
Birgit Bachhuber Harfe
Sonja Beißwenger Schauspielerin

JAN KOETSIER
Fünf Unterkagner Ländler
Introduktion und Variationen über das "Vyšehrad"-Thema von Smetana
für Harfe und Blechbläser-Quintett
MORLEY CALVERT
Suite from the Monteregian Hills für Blechbläser-Quintett
JAN KOETSIER
Metamorphosen über ein Thema aus "Die Moldau" von Smetana
für Harfe und Blechbläser-Quintett

Programmheft In meinen Kalender eintragen

Besondere Aufmerksamkeit wurde dem Gemälde gezollt, das im Zentrum des Gesprächskonzerts stand: Emil Noldes "Sonnenblumen", vor 40 Jahren aus Räumen des NDR gestohlen und erst im vergangenen Jahr wieder aufgetaucht. Die Geschichte dahinter liest sich spannend wie ein Krimi. Bis heute ist unklar, wer das Bild im Jahr 1979 entwendete und wie genau er vorging. Die spätere Besitzerin jedenfalls hatte keine Ahnung, dass in ihrem Wohnzimmer ein Nolde-Original hing. Der NDR, der die "Sonnenblumen" 1950 vom Künstler persönlich erworben hatte, macht das Gemälde in den kommenden Monaten der Öffentlichkeit zugänglich, und zwar beginnend mit dem Sprengel Museum Hannover.

Weitere Informationen

Noldes Sonnenblumen in der blauen Stunde

In der blauen Stunde im Hannoverschen Sprengel Museum standen Emil Noldes "Sonnenblumen" im Fokus. Mit von der Partie waren Mitglieder der NDR Radiophilharmonie und Schauspielerin Sonja Beißwenger. mehr

Ausflüge an die Moldau und nach Kanada

Musikalisch wurde der Aspekt "Natur" durch Werke des Niederländers Jan Koetsier beleuchtet. Sie sind für die seltene Kombination Harfe und Blechbläser geschrieben und beruhen auf Musik des tschechischen Komponisten Bedřich Smetana ("Mein Vaterland"). Dazu erklang Morley Calverts "Suite from the Monteregian Hills" für Blechbläserquintett, ein augenzwinkernder Gruß aus Kanadas Osten.

Gespräch und Konzert

Ab 19 Uhr erzählten Ulrich Krempel (ehemaliger Direktor des Sprengel Museums), Claudia Christophersen (NDR Kultur) und Martina Kothe (freie Autorin) im Calder-Saal die Geschichte von Emil Noldes Bild "Sonnenblumen", das im Mittelpunkt des Konzerts steht. Im Anschluss ging es dann mit Musik und Lesung weiter.

Die Sendungen finden Sie auch in der Ausstellung "Elementarteile":
NDR Kultur

Das Geheimnis der Sonnenblumen

27.11.2018 20:00 Uhr
NDR Kultur

Eine Kunst-Geschichte, so spannend wie ein Krimi: 1979 werden aus Büros des NDR zwei Emil-Nolde-Gemälde gestohlen. Fast 40 Jahre bleiben sie verschollen - jetzt ist eines wieder aufgetaucht. mehr mehr

"Der NDR wird Nolde-Bild auf Reisen schicken"

Nach fast 40 Jahren ist ein Bild des Malers Emil Nolde wieder aufgetaucht. 1979 wurde es aus einem Büro des NDR entwendet. Claudia Christophersen hat sich mit dem spannenden Fall beschäftigt. mehr

Zusammenarbeit mit NDR Kultur

NDR Kultur sendet die "Blaue Stunde" nicht nur, sondern ist auch federführend bei der Auswahl der gesprochenen Texte und des Schauspielers.