Zoe Rahman und Trio mit Trygve Seim (Bildmontage) © Ilze KitshoffI / Trygve Seim

Verschoben: Zoe Rahman Trio & Trygve Seim Helsinki Songs Quartet

Stand: 28.05.2021 14:30 Uhr

Aufgrund der Corona-Pandemie wird das sechste Saisonkonzert der NDR Jazz Reihe in die neue Saison verschoben.

Das Zoe Rahman Trio und auch das Trygve Seim Helsinki Songs Quartetwerden in der Saison 2021/2022 erneut eingeladen.

NDR Jazz Konzert #6
In die neue Saison verschoben: Do, 10.06.2021 | 20 Uhr
In die neue Saison verschoben: Fr, 11.06.2021 | 20 Uhr
Hamburg, Rolf-Liebermann-Studio (Oberstraße 120)

Set 1:
Zoe Rahman Trio:
Zoe Rahman Klavier
Alec Dankworth Bass
Gene Calderazzo Schlagzeug

Set 2:
Trygve Seim Helsinki Songs Quartet:
Trygve Seim Saxofon
Kristjan Randalu Klavier
Mats Eilertsen Bass
Markku Ounaskari Schlagzeug

Hinweis:
Das Parken auf dem Gelände des NDR ist aus Sicherheitsgründen nicht möglich. Es werden Taschenkontrollen durchgeführt.

In meinen Kalender eintragen

Zoe Rahman Trio

Die 1971 im englischen Chichester geborene Zoe Rahman studierte klassisches Klavier in Oxford und Jazz am Berklee College of Music in Boston; Teile ihrer Familie stammen aus Bangladesch. All diese Einflüsse machen sich im Sound der Pianistin bemerkbar.

Zoe Rahman © Zoe Rahman
Pianistin Zoe Rahman vereint ihre englischen und östlichen Wurzeln in ihrer Musik.

Wer genau zuhört, erkennt in ihrem Spiel Spuren ihrer Vorbilder Abdullah Ibrahim und McCoy Tyner. Nicht nur der Observer zählt sie zu den besten europäischen Pianistinnen. Ihre souveräne Technik verblüffte bei Solo- ebenso wie Duo-Auftritten, die sie mit englischen Jazzlegenden wie Courtney Pine oder George Mraz absolvierte.

In ihrer britischen Heimat hat sich Rahman mit ihren Konzerten schon vor Jahrzehnten einen hervorragenden Ruf erspielt, im Jahr 2001 wurde sie von der BBC als "Rising Star" nominiert. Zuletzt war es etwas stiller um die Künstlerin. Doch nun kehrt Zoe Rahman mit einem mächtigen neuen Trio zurück, das den Einfallsreichtum seiner Leaderin stärker denn je betont. Kraftvoller Blues trifft auf feinnervigen Spiritual Jazz.

Trygve Seim Helsinki Songs Quartet

Er spiele "fast wie ein europäischer Stan Getz" urteilte die Presse. Nun ist Trygve Seim erstmals seit Jahrzehnten wieder zum Format des klassischen Jazzquartetts zurückgekehrt. Der norwegische Saxofonist gehört zu den großen Lyrikern im aktuellen europäischen Jazz.

Trygve Seim Helsinki Songs Quartet © Antonio Armentano Foto: Antonio Armentano
Trygve Seim besucht den NDR mit seinem international besetzten Helsinki Songs Quartet.

Doch geht Seims Ansatz, der sein Instrument lieben lernte, nachdem er ein Album von Jan Garbarek gehört hatte, weit über konventionelle Grenzen des Genres hinaus. So studierte der gebürtige Osloer arabische Musik in Kairo und beschäftigte sich mit indischen und armenischen Traditionen.

Den Preis der Deutschen Schallplattenkritik gewann er gleich mit seinem Debütalbum, das 2001 bei ECM veröffentlicht wurde. Seither war Seim an mehr als zwanzig Veröffentlichungen des renommierten Labels beteiligt. Sein international besetztes Quartett mit einem estnischen Pianisten, einem finnischen Drummer und einem norwegischen Bassisten zollt mit seinen ebendort entstandenen "Helsinki Songs" Komponisten wie Igor Strawinski, Ornette Coleman und Bill Evans Tribut. Eleganter, melodischer Jazz mit einem rauchigen Ton.

Weitere Informationen
Isfar Sarabski, Caminero Quintet, Julia Hülsmann (Bildmontage) © Isfar Sarabski / Noah Shaye / Noah Shaye

NDR Jazz Konzerte: Piano-Konzert im Radio

Über die Corona-bedingten Änderungen und Aktualisierungen in der Konzertreihe halten wir Sie hier auf dem Laufenden. mehr

Orchester und Vokalensemble