Montage: Giovanni Weiß (oben) und das Leandro Saint-Hill Quartet (unten) © Niculai Constantinescu (Giovanni Weiß) / Tim Ohnesorge (Leandro Saint-Hill Quartet)

Abgesagt: Giovanni Weiss & Leandro Saint-Hill Quartet

Stand: 16.12.2020 15:00 Uhr

Bitte beachten Sie: Der Livestream mit Giovanni Weiss und dem Leandro Saint-Hill Quartet wird aufgrund der aktuellen Situation abgesagt.

Details zur Erstattung der Tickets finden Sie auf folgender Seite unseres Vertriebspartners, der Elbphilharmonie und Laeiszhalle Betriebsgesellschaft: Informationen zur Rückerstattung abgesagter Veranstaltungen.

NDR Jazz Konzert #2
ABGESAGT - Do, 17.12.2020 | 20 Uhr
ABGESAGT LIVESTREAM - Fr, 18.12.2020 | 19.30 Uhr
Hamburg, Kampnagel

Set 1:
Leandro Saint-Hill Quartet:
Leandro Saint-Hill Saxofon, Flöte
Matthäus Winnitzki Piano
Omar Rodriguez Calvo Bass
Nené Vasquez Schlagzeug, Percussion
special guest: Arturo Martinez Percussion, Vocals

Set 2:
Giovanni Weiss "Swingin' Strings" feat. Sandro Roy
Giovanni Weiss Gitarre
Sandro Roy Violine
Boris Netsvetaev Piano
Giorgi Kiknadze Bass
Silvan Strauß Schlagzeug

In meinen Kalender eintragen

Leandro Saint-Hill Quartet: "Cadencias"

Sein neues Album heißt "Cadencias". Leandro Saint-Hill spielt damit auf musikalische Zwischenspiele, genannt Kadenzen, an. Aber gemeint ist auch: Bewegung. Tanzen ist für Saint-Hill ein Lebenselixier.

Ensemblebild: das Leandro Saint-Hill Quartet © Tim Ohnsorge Foto: Tim Ohnsorge
Leandro Saint-Hill spielt mit seinen Quartett-Kollegen Matthäus Winnitzki, Omar Rodriguez Calvo und Nené Vasquez im Livestream-Konzert auf Kampnagel.

Der Saxofonist, Querflötist und Klarinettist wurde 1968 auf Kuba als Sohn eines Dirigenten geboren. Jazz lernte er zunächst, indem er Stücke nachspielte, die er auf ausgeleierten Kassetten hörte. In den 1990-Jahren kam er nach Hamburg und war schnell als Sessionmusiker in der Pop-Szene gefragt.

Seine Leidenschaft gehört jedoch seit jeher dem Jazz. So spielte Saint-Hill mit Gonzalo Rubalcaba und tritt regelmäßig an der Seite von Omar Sosa in dessen Quarteto AfroCubano auf. Seine eigene Band besteht aus erfahrenen Playern: Bassist Omar Rodriguez Calvo (Tingvall Trio), Perkussionist Nené Vasquez und Pianist Matthäus Winnitzki. Das Quartett vermischt kubanische Stile - Danzón, Chachacha, Rumba, Son, Timba - mit furiosem Modern Jazz und afrikanischen Rhythmen.

Giovanni Weiss "Swingin' Strings" feat. Sandro Roy

Schwarz-weiß-Porträt: Gitarrist Giovanni Weiss mit seiner Gibson-Gitarre © Niculai Constantinescu Foto: Niculai Constantinescu
Giovanni Weiss ist ein gern gesehener Gast bei den NDR Jazz Konzerten.

Er bezeichnet sich selbst als "Stubenhocker". Während seine Freunde und Geschwister sich draußen in Hamburg-Wilhelmsburg austobten, hatte Giovanni Weiss nur seine Gitarre im Kopf. Manchmal übte der Teenager zehn Stunden am Tag. Die Ausdauer sollte sich auszahlen: Schon als 17-Jähriger bekam er das Angebot von der Hamburger Hochschule für Musik und Theater, dort zu studieren.

Der gebürtige Hanseat entstammt einer hochmusikalischen Sinti-Familie, in der das Erbe des großen Swing-Gitarristen Django Reinhardt seit Jahrzehnten hochgehalten wird. Folglich hieß seine erste Band Django Deluxe, das Debütalbum "Wilhelmsburg". Doch die Einflüsse des zweifachen ECHO Jazz-Preisträgers enden nicht beim Hot Club de France: Giovanni Weiss liebt auch die eleganten Klänge eines George Benson; bis heute spielt er die gleiche Gibson-Gitarre wie der US-Jazzer.

Im Konzert wird eine erweiterte Variante des Giovanni Weiss Quartetts auftreten, in dem der 26-jährige Sandro Roy eine tragende Rolle spielt. Roy, vom Spiegel als "Supertalent" bezeichnet, ist schon jetzt einer der gefragtesten Violinisten im Grenzbereich von Jazz und Klassik.

Weitere Informationen
Isfar Sarabski, Caminero Quintet, Julia Hülsmann (Bildmontage) © Isfar Sarabski / Noah Shaye / Noah Shaye

NDR Jazz Konzerte: Dezember-Update

Über die Corona-bedingten Änderungen und Aktualisierungen in der Konzertreihe halten wir Sie hier auf dem Laufenden. mehr

Orchester und Chor