Kammerkonzert: "Verklärte Nacht"

Arnold Schönbergs "Verklärte Nacht" für Streichsextett ist Namensgeber für den ersten Kammermusikabend der Saison 2019/2020.

Die Steigerung von Spätromantik heißt: Streichsextett. In dieser etwas üppigeren Besetzung der Kammermusik widmen sich die Musiker der NDR Elbphilharmonie Orchesters Alexander von Zemlinsky, Arnold Schönberg und Erich Wolfgang Korngold.

Mo, 21.10.2019 | 20 Uhr
Hamburg, Rolf-Liebermann-Studio (Oberstraße 120)

Corinna Scheurle Sopran
Alexander Sprung Violine
Julius Beck Violine
Youngdo Kim Viola
Gabriel Uhde Viola
Valentin Priebus Violoncello
Phillip Wentrup Violoncello

ARNOLD VON ZEMLINSKY
"Maiblumen blühten überall"
für Sopran und Streichsextett
ARNOLD SCHÖNBERG
"Verklärte Nacht" d-Moll op. 4
ERICH WOLFGANG KORNGOLD
Streichsextett D-Dur op. 10

Tickets In meinen Kalender eintragen

Auf den Spuren Johannes Brahms'

Bild vergrößern
Erich Wolfgang Korngold (1897-1957)

Arnold Schönberg schwelgt in seiner "Verklärten Nacht" auf den Spuren von Johannes Brahms; Erich Wolfgang Korngold geht noch einen bis drei Schritte weiter und badet in süffiger Opulenz. Ein Fest der Farben und Harmonien, mit zwei Meisterwerken, die die morbide Sinnlichkeit des Fin de Siècle in Töne fassen - auch wenn Korngolds Sextett von 1917 erst kurz nach dieser Epoche der Spätblüte entstanden ist.

Wunderbar schmachtende Klänge

Vor Schönbergs "Verklärten Nacht" und Korngolds Streichsextett, den beiden Hauptwerken des Abends, erklingt noch Alexander von Zemlinskys Lied "Maiblumen blühten überall" für Sopran und Streichsextett, das den Text von Richard Dehmel in wunderbar schmachtende Klänge kleidet.

Weiterer Konzerttermin

"Verklärte Nacht": Streichsextette

22.10.2019 19:30 Uhr
Elbphilharmonie Hamburg

Ein Kammerkonzert im Kleinen Saal der Elbphilharmonie: Musiker des NDR EO widmen sich drei Streichsextetten von Arnold Schönberg, Alexander von Zemlinsky und Erich Wolfgang Korngold. mehr