Kammermusik mit Alan Gilbert

Alan Gilbert ist nicht nur ausgebildeter Dirigent, er hat auch Viola studiert.

Bereits in seiner ersten Saison 2019/20 als Chefdirigent des NDR Elbphilharmonie Orchesters griff Alan Gilbert während des Festivals "#KLINGTnachGILBERT" selbst zum Instrument. Auch in der jetztigen Saison lässt er es sich nicht nehmen, mit seinen Kolleginnen und Kollegen gemeinsam zu musizieren.

Sa, 06.02.2021 | 19.30 Uhr
Elbphilharmonie Hamburg, Kleiner Saal (Platz der Deutschen Einheit 1)

Florin Paul Violine
Julius Beck Violine
Alan Gilbert Viola
Alla Rutter Viola
Phillip Wentrup Violoncello
Michael Rieber Kontrabass
Gaspare Buonomano Klarinette
David Spranger Fagott
Jens Plücker Horn

ANTONÍN DVOŘÁK
Streichquintett Es-Dur op. 97
LUDWIG VAN BEETHOVEN
Septett Es-Dur op. 20

Karten können ab sofort bestellt werden, die Bezahlung erfolgt sechs Wochen vor dem Konzert (weitere Informationen hier).

Tickets In meinen Kalender eintragen

Chefdirigent Alan Gilbert macht nicht nur am Pult, sondern auch am Instrument eine gute Figur. Das weiß man spätestens seit seinen Auftritten im Sextett mit den Kolleginnen und Kollegen aus dem NDR Elbphilharmonie Orchester im Kleinen Saal der Elbphilharmonie sowie in der neuen Reihe "übelst_unverstärkt" in der vergangenen Spielzeit.

Kammermusik mit Dvořák & Beethoven

Auch in der neuen Saison greift der ausgebildete Geiger wieder zur Bratsche, um mit seinen Musikern groß besetzte Kammermusik-Preziosen von Dvořák und Beethoven zu interpretieren.

übelst unverstärkt: Auftakt mit Alan Gilbert

Kick-off für übelst unverstärkt: Die neue Reihe des NDR Elbphilharmonie Orchesters bringt Klassik in den Club. Und sorgt für große Begeisterung bei Musikern und Publikum.

2,26 bei 39 Bewertungen

Mit von 5 Sternen

bewerten

Vielen Dank.

schließen

Sie haben bereits abgestimmt.

schließen