Debüt: Omer Meir Wellber

Er war lange Assistent von Daniel Barenboim und ist nun erstmalig zu Gast beim NDR Elbphilharmonie Orchester in der Hamburger HafenCity: Omer Meir Wellber.

Omer Meir Wellber ist Erster Gastdirigent der Semperoper Dresden und feiert derzeit ein Spitzenorchester-Debüt nach dem anderen. Jetzt ist der junge israelische Dirigent erstmals auch beim NDR Elbphilharmonie Orchester zu erleben.

Do, 21.03.2019 | 20 Uhr
Fr, 22.03.2019 | 20 Uhr
Elbphilharmonie Hamburg, Großer Saal (Platz der Deutschen Einheit 1)

Einführungsveranstaltungen jeweils eine Stunde vorher im Großen Saal

Omer Meir Wellber Dirigent und Cembalo
Stefan Wagner Violine
Rodrigo Reichel Violine
NDR Elbphilharmonie Orchester

JOSEPH HAYDN
Sinfonie Nr. 80 d-Moll Hob. I:80
ALFRED SCHNITTKE
Concerto grosso Nr. 1
für zwei Violinen, Cembalo, präpariertes Klavier und Streichorchester
PETER TSCHAIKOWSKY
Manfred - Sinfonie in vier Bildern h-Moll op. 58

Tickets In meinen Kalender eintragen

An Pult und Cembalo: Omer Meir Wellber

Bekannt ist der ehemalige Assistent von Daniel Barenboim für seine experimentierfreudigen, leidenschaftlichen und gleichzeitig genauen, authentischen Interpretationen. So begeisterte er etwa an der Semperoper Dresden mit einer Mozart/Da Ponte-Trilogie, bei der er selbst in die Tasten von Cembalo, Klavier und Akkordeon griff.

Insofern lässt er sich natürlich auch den Cembalopart in Alfred Schnittkes Concerto grosso Nr. 1 nicht nehmen, das der umtriebige Shootingstar kontrastreich zwischen einer selten zu hörenden Sinfonie von Haydn und der von Byrons gleichnamigem Gedicht inspirierten "Manfred"-Sinfonie von Tschaikowsky platziert.