Ein paar Finger schlagen Tasten auf dem Klavier an, nur diese sind scharf zu erkennen, der Rest des Klaviatur liegt unscharf im Hintergrund. © NDR

Kammermusik für Bläser und Klavier

Stand: 08.06.2021 11:00 Uhr

Beim Konzertabend im Rolf-Liebermann-Studio gibt es Kammermusik für Bläser und Klavier zu hören. Es spielt das ArtVenti Ensemble Hamburg.

Den ungewöhnlichen Klang eines Bläser-Ensembles schätzte eine Reihe französischer Komponisten. Das ArtVenti Ensemble Hamburg, bestehend aus Mitgliedern des NDR Elbphilharmonie Orchesters, präsentiert verschiedene Werke von Camille Saint-Saëns bis Eugène Bozza.

13.06.2022 | 20 Uhr
Hamburg, Rolf-Liebermann-Studio (Oberstraße 120)

ArtVenti Ensemble Hamburg:
Jürgen Franz Flöte
Kalev Kulius Oboe
Gaspare Buonomano Klarinette
David Spranger Fagott
Ulrike Payer Klavier

JOHAN AMBERG
Suite
JEAN FRANÇAIX
Quartett für Flöte, Oboe, Klarinette, und Fagott
JEAN-MICHEL DAMASE
Quatuor
CAMILLE SAINT-SAËNS
Caprice sur des airs danois et russes op. 79
EUGÈNE BOZZA
Trois pièces pour une musique de nuit für Flöte, Oboe, Klarinette und Fagott
ANDRÉ CAPLET
Quintett für Flöte, Oboe, Klarinette, Fagott und Klavier

Solange Corona-bedingte Einschränkungen gelten, gehen die Tickets für die Konzerte 2022 jeweils am ersten Dienstag des Vormonats in den Verkauf.

In meinen Kalender eintragen

Flötentöne auf Dänisch

Der flirrend gleißende Ton von Holzblasinstrumenten erfreut sich in der französischen Musik besonderer Beliebtheit - und wurde entsprechend gefördert. Bereits 1871 gründeten hier Musiker des Pariser Konservatoriums die "Société des instruments à vent", die Gesellschaft für Blasinstrumente. Mit der Absicht, Holzblasinstrumente wieder salonfähig zu machen, vergaben sie zahlreiche Kompositionsaufträge.

Den Spätromantiker Camille Saint-Saëns mussten die Musiker nicht lange bitten. Er schätzte die Virtuosen so sehr, dass er sie einlud, ihn auf eine Konzertreise an den russischen Zarenhof zu begleiten. Von den hochkarätigen Musikern ebenso wie von der fremden Umgebung inspiriert, schrieb Saint-Saëns die "Caprice auf dänische und russische Weisen". Zu Ehren der in Dänemark geborenen Zarin verknüpft er darin geschickt Volkslieder beider Nationen.

En français, s'il vous plaît!

In der Folgezeit widmete sich eine Vielzahl französischer Komponisten dem brillanten Klang von Flöte, Oboe, Klarinette und Fagott. Darunter auch Debussy-Schüler André Caplet, Pianist Jean Françaix und Eugène Bozza, Dirigent der Pariser Opéra Comique, der sich als Komponist insbesondere der Kammermusik für Holzbläser verschrieb.

weiterer Konzerttermin
Querflöte © panthermedia Foto: Krautberger

Kammermusik für Bläser und Klavier in der Elphi

Das ArtVenti Ensemble Hamburg spielt beim Kammerkonzert in der Elbphilharmonie u.a. Werke von Saint-Saëns und Damase. mehr

Ansichten: Rolf-Liebermann Studio, NDR Hamburg © NDR Foto: Gita Mundry

Kammerkonzerte im NDR

Musikerinnen und Musiker des NDR Elbphilharmonie Orchesters spielen vier Konzerte, die einzeln und im Abo zu buchen sind. mehr

Orchester und Chor