Honeggers "Jeanne d'Arc"

Johanna Wokalek ist bekannt als Theater- und Filmschauspielerin. Sie brillierte unter anderem in Bernd Eichingers "Baader Meinhof Komplex" sowie in der Hauptrolle von Sönke Wortmanns Literaturverfilmung "Die Päpstin".

Gemeinsam mit dem NDR Elbphilharmonie Orchester, einem großem Choraufgebot, namhaften Schauspielern wie Johanna Wokalek sowie gefragten Solisten wie Maria Bengtsson bringt Thomas Hengelbrock Arthur Honeggers "Johanna auf dem Scheiterhaufen" zur Aufführung.

Do, 23.11.2017 | 20 Uhr
Fr, 24.11.2017 | 20 Uhr
Elbphilharmonie Hamburg, Großer Saal (Platz der Deutschen Einheit 1)

Einführungsveranstaltungen mit Ilja Stephan jeweils eine Stunde vor Konzertbeginn im Großen Saal

Thomas Hengelbrock Dirigent
Johanna Wokalek Sprecherin (Heilige Johanna)
Dominique Horwitz Sprecher (Bruder Dominik etc.)
Katharina Konradi Sopran (Die Jungfrau Maria)
Maria Bengtsson Sopran (Heilige Margarethe)
Gerhild Romberger Alt (Heilige Katharina)
John Daszak Tenor (Porcus / Eine Stimme / Erster Herold / Der Geistliche)
Dimitry Ivashchenko Bass (Eine Stimme / Zweiter Herold)
Sprecher 1 Benjamin Utzerath
Sprecher 2 Felix Knopp
Sprecher 3 Erik Schäffler
Mühlenwind Björn Meyer
Mutter Weinfass Brigitte Janner
Knabenchor Dortmund
WDR Rundfunkchor
NDR Chor
NDR Elbphilharmonie Orchester

ARTHUR HONEGGER
"Johanna auf dem Scheiterhaufen" - Dramatisches Oratorium

Tickets Programmheft In meinen Kalender eintragen

Eine Welt aus den Fugen

Bild vergrößern
Die Sopranistin Maria Bengtsson übernimmt den Part der Heiligen Margarethe.

Mit Glaubensfragen befasst sich der Chefdirigent des NDR Elbphilharmonie Orchesters auch in der Saison 2017/18 wieder. Arthur Honeggers 1938 uraufgeführtes Oratorium "Johanna auf dem Scheiterhaufen" ("Jeanne d'Arc au bûcher") zeigt eine Welt, die aus den Fugen geraten ist.

Während die Kriegsgefahr immer dringlicher wurde, schilderte der Dichter Paul Claudel im Libretto das Leben und Sterben der französischen Nationalheiligen Jeanne d'Arc. Angekettet an einen Pfahl, erlebt Johanna vor ihrer Hinrichtung in diversen Rückblenden die Stationen ihres Lebens. Sie ringt um ihren Glauben in einer Welt, in der die Mächtigen beim Kartenspiel über das Schicksal von Nationen entscheiden und ein Gerichtshof aus einem Schwein, einem Esel und zwei Schafen Recht sprechen soll. Bruder Dominik, der Gründervater des Dominikanerordens, zwei Heilige und selbst die Jungfrau Maria erweisen sich bei dem Versuch, diese Welt zu verstehen und den Flammen zu entkommen, als nicht wirklich hilfreich.

Von der Gregorianik zu den Ondes Martinot

Bild vergrößern
Sänger und Schauspieler Dominique Horwitz begeisterte auch schon mehrfach mit gemeinsamen Projekten mit der NDR Radiophilharmonie.

Honeggers Musik wiederum spiegelt das unübersichtlich gewordene moderne Zeitalter: Verschiedene Formen wie Oratorium, Oper und Mysterienspiel sind in diesem Werk vereint; stilistisch reicht der Bogen vom gregorianischen Choral bis zu Jazz-Anklängen. Ein Großaufgebot an Choristen kommentiert wie in einer antiken Tragödie das Geschehen. Und für die schrillsten Töne des Wahnsinns, die Stimme eines Höllenhundes, sorgt das seinerzeit ultramoderne elektronische Instrument Ondes Martenot.

Die Sprechrollen der Heiligen Johanna und des Bruder Dominik sind mit Burgschauspielerin Johanna Wokalek und Dominique Horwitz prominent besetzt.