Konzertmitschnitt: Duo Koroliov spielt Strawinsky & Kurtág

Stand: 08.04.2021 20:00 Uhr

Evgeni Koroliov und Ljupka Hadzigeorgieva spielen im Rahmen des NDR Festivals Werke von Igor Strawinsky und György Kurtág zu vier Händen.

Das Konzert kann aufgrund der aktuellen COVID-19 Pandemie und der damit einhergehenden Einschränkungen leider nicht wie geplant stattfinden. Details zur Erstattung finden Sie auf folgender Seite unseres Vertriebspartners, der Elbphilharmonie und Laeiszhalle Betriebsgesellschaft: Informationen zur Ticketerstattung abgesagter Veranstaltungen.

Strawinsky-Festival
Eine Videoproduktion aus dem Rolf-Liebermann-Studio des NDR:

Evgeni Koroliov Klavier
Ljupka Hadzigeorgieva Klavier

IGOR STRAWINSKY
- Konzert für zwei Klaviere, 2. Satz Nocturne
- Sonate für zwei Klaviere
GYÖRGY KURTÁG
Hommage à Strawinsky aus "Játékok"
IGOR STRAWINSKY
Le Sacre du Printemps (Fassung für Klavier zu vier Händen)

"Sacre" mit vier Händen

Von Strawinskys großem Erfolgsstück "Le Sacre du Printemps" gibt es, direkt aus der Entstehungszeit des 1913 uraufgeführten Balletts, gleich zwei Fassungen des Komponisten: Die Orchesterversion - und eine für Klavier zu vier Händen. Selbstverständlich konnte die Klavierfassung an Bekanntheit niemals mit dem berühmten Orchester-"Sacre" mithalten. Dennoch verdient sie, viel häufiger aufgeführt zu werden. Zum einen, da Strawinskys enorm vielfältige Bearbeitung die Strukturen des Stücks aufs deutlichste offenlegt - und zum anderen weil sie eine hochvirtuose tour de force für alle Klavierliebhaber ist.

Strawinsky blieb dem Klavier über sein ganzes künstlerisches Leben hinweg verpflichtet. Auch aus seinen anderen Schaffensphasen stehen daher eindrucksvolle Werke auf dem Programm des Video-Konzertes: die 1944 uraufgeführte Sonate für zwei Klaviere und das "Notturno" aus dem neoklassischen Konzert für zwei Klaviere von 1935 - einem von Strawinskys meistgeliebten Instrumentalwerken.

Weitere Informationen
Rolf Liebermann (l.) und Komponist Igor Strawinsky © picture-alliance / dpa Foto: UPI

Strawinsky in Hamburg: Ein Online-Festival

Anlässlich seines 50. Todestages stellt der NDR Igor Strawinsky im April mit einem Online-Konzertfest in den Mittelpunkt. mehr

Igor Strawinsky mit Begleiterin © NDR
14 Min

Im Porträt: Strawinsky in Hamburg

Jahrhunderkomponist Igor Strawinsky, das damalige NDR Sinfonieorchester und Hamburg waren eng verbunden - ein Rückblick. 14 Min

Strawinsky im Kontext

Evgeni Koroliov und seine Klavierpartnerin Ljupka Hadzigeorgieva haben die Werke Strawinskys bereits seit langem in ihrem festen Konzertrepertoire, bemühen sich in ihren Auftritten mit der Musik des großen Wegbereiters der Moderne aber stets darum, ihn mit anderen bedeutenden Werken des Repertoires für zwei Pianisten zu kontextualisieren. So präsentieren sie in ihrem Programm auch eine Strawinsky-Hommage des ungarischen Komponisten György Kurtág.

Orchester und Chor