Stand: 24.01.2008 12:00 Uhr

"Sacred Bridges" - Konzert im Hamburger Michel

Konzert: Freitag, 25. Januar, 20.00 Uhr, Hauptkirche St. Michaelis, Hamburg
Live auf NDR Kultur: Freitag, 25. Januar, 20.00 Uhr

Das Ensemble Sarband präsentiert gemeinsam mit den King's Singers und dem NDR Chor das Programm "Sacred Brigdes" - christliche, jüdische und muslimische Psalmvertonungen aus dem 16. und 17. Jahrhundert.

Vladimir Ivanoff - Brückenbauer zwischen Kulturen

King's Singers und Ensemble Sarband © Judith Haug & Dr. Vladimir Ivanoff

Der Name des Ensembles Sarband stammt aus der persischen Musiktheorie. Dort steht der Begriff für eine improvisierte Verbindung zwischen zwei unterschiedlichen Kompositionen. Der Ensemblegründer Vladimir Ivanoff ist promovierter Musikwissenschaftler und Absolvent der Lautenklasse an der Schola Cantorum Basiliensis. Er versteht sich als ein Brückenbauer zwischen Kulturen, Menschen und Zeiten, zwischen Vergangenheit und Gegenwart, Alter Musik und lebendiger Musiziertradition. Die King's Singers sind weltweit für ihre musikalische Ausgewogenheit und ihre reine Intonation bekannt. Gemeinsam mit ihnen und dem NDR Chor unter der Leitung von Robert Hollingworth präsentiert das international besetzte Ensemble Sarband alte Gesänge von Komponisten aus den drei großen Buchreligionen. Sie geben ein Beispiel dafür, wie die Psalmen musikalisch als menschenverbindende Brücke dienen können.

Werke aus jüdischer, christlicher und mohammedanischer Tradition

Auf dem Programm stehen Werke des jüdischen Violinisten, Sängers und Komponisten Salamone Rossi Hebreo ("Die Lieder des Salomon"). Hebreo war von 1587 bis 1628 am Hof von Mantua beschäftigt. Es folgen Vertonungen aus dem sogenannten "Genfer Psalter" (1562), einem der erfolgreichsten christlichen Gesangbücher seiner Zeit. Es diente vielen Komponisten, wie etwa Clément Marot und Claude Goudimel, als Basis eigener Bearbeitungen und Kompositionen. Zur Aufführung kommen außerdem Psalmvertonungen des polnischen Kirchenmusikers Woijciech Bobowski, der am Hof Mehmeds IV. in Konstantinopel zum Islam konvertierte, wo er fortan unter dem Namen Ali Ufkî als Dolmetscher, Schatzmeister und Hofmusiker des Sultans tätig war.

Restkarten für das Konzert sind an der Abendkasse erhältlich.

NDR Logo
Dieser Artikel wurde ausgedruckt unter der Adresse: https://www.ndr.de/orchester_chor/das_alte_werk/ensemblesarband2.html

Orchester und Chor