Schönbergs Gurre-Lieder in Bonn

Fr, 28.09.2012 | 20 Uhr
Bonn, Beethovenhalle

19.30 Uhr: Einführungsveranstaltung "Ganz Ohr um halb"

Stefan Blunier Dirigent
Christiane Iven Sopran (Tove)
Dubravka Musovic Mezzosopran (Waldtaube)
Jon Villars Tenor (Waldemar)
Andreas Conrad Tenor (Klaus-Narr)
Ralf Lukas Bariton (Bauer)
Salome Kammer Sprecherin
NDR Chor
Tchechischer Philharmonischer Chor Brno
Beethoven Orchester Bonn

ARNOLD SCHÖNBERG
"Gurre-Lieder" für Soli, Chor und Orchester
auf Gedichte von Jens Peter Jacobsen

 

Aus den Fluten der Nacht

Lange bevor Arnold Schönberg die Zwölftonmusik im frühen 20. Jahrhundert entwickelte, schrieb er eine der größten Chormusiken: die Gurre-Lieder. Stilistisch im 19. Jahrhundert verwurzelt, brechen sie alles bisher Gewesene in der Musik auf. Schönberg sah für sein Chorwerk fünf Sängersolisten, einen Sprecher, einen achtstimmigen Chor und ein monumentales Orchester vor, das die Orchesterbesetzungen eines Richard Wagner oder Richard Strauss bei weitem übertraf. Bei der Uraufführung in Wien erfuhr das abendfüllende Werk einen riesigen Erfolg – für Schönberg war es der größte seines Lebens.

Mittelalterliche Legende in Tönen

In den Gurre-Liedern vertonte Schönberg Gedichte des dänischen Dichters Jens Peter Jacobsen, denen die mittelalterliche Legende um die Liebe des Dänenkönigs Waldemar zu der schönen Tove zugrunde liegt. Die Themen Liebe, Fluch, Auferstehung und Erfüllung knüpfen an die Erzählungen beispielsweise von "Tristan und Isolde" oder "Pelléas und Mélisande" an.

Porträt von Stefan Blunier © Barbara Aumüller
Stefan Blunier ist seit 2008 Generalmusikdirektor des Beethoven Orchester Bonn.

Aufführungen der Gurre-Lieder haben in der heutigen Zeit aufgrund ihrer personellen Herausforderungen Seltenheitswert. Am 28. September standen sie auf dem Programm des Beethoven Orchester Bonn unter der Leitung von Generalmusikdirektor Stefan Blunier und sind zugleich Bestandteil des diesjährigen Beethovenfests Bonn.

(Text: Julia Beemelmans)

Schönbergs Gurre-Lieder in Bonn

Der NDR Chor gastierte bei Stefan Blunier und seinem Beethoven Orchester Bonn. Auf dem Programm stand ein selten aufgeführtes Meisterwerk: Arnold Schönbergs "Gurre-Lieder".

Datum:
Ort:
Beethovenhalle
Wachsbleiche 16
53111  Bonn
Hinweis:
Einführungsveranstaltung "Ganz Ohr um halb" um 19.30 Uhr.
In meinen Kalender eintragen
NDR Logo
Dieser Artikel wurde ausgedruckt unter der Adresse: https://www.ndr.de/orchester_chor/chor/stefanblunier101.html

Orchester und Chor