Stand: 11.09.2017 10:00 Uhr

Almut Pessara

Alt | beim NDR Chor seit März 1990

Weiterblättern

Mein Weg zum NDR Chor:

Zu Beginn meines Studiums 1976 an der Kirchenmusikschule Halle/Saale wurde das Oratorium "Elias" von Felix Mendelssohn Bartholdy aufgeführt. Da stand ich nun, mitwirkend, als Teil eines Ganzen. Ich sang aus vollem Herzen, und es fühlte sich wunderbar an. Ich erlebte, wie man durch die Musik Leib und Seele in Einklang bringen kann.

Das war der Anfang.

Ich beschloss, alles daran zu setzen, mein Leben als Sängerin leben zu dürfen, nicht ahnend, dass dieser Weg ein sehr langer sein würde. Denn zu DDR-Zeiten wurden mir durch den Beruf meines Vaters (Pfarrer) Steine in den Weg gelegt. Weder das Abitur noch ein Gesangstudium waren möglich.

So war ich erst einmal einige Jahre als Kirchenmusikerin in Jena tätig und habe in dieser Zeit auch weiterhin an meiner Stimme gearbeitet, unter anderem in verschiedenen Chören (etwa dem Leipziger Vokalkreis unter der Leitung von Thomaskantor Christoph Biller) gesungen.

Durch die Ausreise aus der DDR 1984 zwecks Heirat konnte ich nun mein Ziel, Sängerin zu werden, weiter verfolgen und nahm 1985 ein Gesangstudium am Peter Cornelius Konservatorium in Mainz auf, was ich 1989 mit dem Abschluss zur Konzertsängerin beendete. Glücklicherweise war damals eine Chorstelle (Altistin) im NDR Chor ausgeschrieben. Ich bewarb mich dort mit Erfolg und bin nun schon seit 1990 festes Mitglied im NDR Chor. Noch heute bin ich dankbar dafür, dass mein Schicksal es so gut mit mir meinte.

Denn was gibt es Schöneres als die Musik?

Orchester und Chor