Ein Abend mit den Maestros von morgen

Dirigieren ist Kunst und zugleich Handwerk.

Michael Gläser zählt zu den profiliertesten deutschen Chordirigenten. Jetzt präsentiert er gemeinsam mit dem NDR Chor und vier jungen, talentierten Nachwuchs-Chorleitern die Ergebnisse einer Werkstatt des Dirigentenforums.

Fr, 10.11.2017 | 18 Uhr
Hamburg, Rolf-Liebermann-Studio (Oberstraße 120)

Michael Gläser Künstlerische Leitung
Marco Amherd
Johannes Eppelein
Julia Selina Blank
Franziska Kuba
NDR Chor

JOHANN HERMANN SCHEIN
Verbum caro factum est
HEINRICH SCHÜTZ
100. Psalm "Jauchzet dem Herren", SWV 36
WOLFRAM BUCHENBERG
Ich bin das Brot des Lebens
KURT HESSENBERG
O Herr, mache mich zum Werkzeug deines Friedens
MAX REGER
Ach, Herr, strafe mich nicht (bis Fuge)
JOHANNES BRAHMS
Ich aber bin elend
JOHANN SEBASTIAN BACH
Singet dem Herrn (3. und 4. Satz)

Der Eintritt ist frei. Bitte melden Sie sich mit Ihren Kartenwünschen bis zum 3. November 2017 per E-Mail bei der Redaktion NDR Chor, a.viering@ndr.de
Die Rückbestätigung gilt als Einlasskarte. 

Begabtenförderung mit dem NDR Chor

Bild vergrößern
Michael Gläser ist einer der renommiertesten deutschen Chorleiter.

Vom 5. bis 10. November 2017 ist das Dirigentenforum des Deutschen Musikrates zu Gast beim NDR Chor. Im Rahmen einer Dirigierwerkstatt erhalten vier junge Chorleiter die Möglichkeit, Erfahrungen in der Arbeit mit einem hochprofessionellen Ensemble zu sammeln.

Die künstlerische Leitung des Meisterkurses hat Michael Gläser, Professor für Chordirigieren an der Hochschule für Musik und Theater München. Gläser, langjähriger Künstlerischer Leiter des Chores des Bayerischen Rundfunks, ist international bekannt für seine Arbeit mit zahlreichen Rundfunkchören im In- und Ausland und zählt zu den profiliertesten deutschen Chordirigenten.

Plattform für künftige Pultstars

Bild vergrößern
Der NDR Chor setzt sich in vielen Bereichen für die Nachwuchsförderung ein.

Das Dirigentenforum fördert den dirigentischen Nachwuchs in Deutschland. Überdurchschnittlich begabte junge Dirigenten werden mit der Teilnahme an Meisterkursen und der Vermittlung von Assistenzen und Förderkonzerten auf verantwortungsvolle Positionen im deutschen und internationalen Musikleben vorbereitet.

Über mehrere Jahre hinweg erhalten die Stipendiaten des Dirigentenforums die Möglichkeit, mit professionellen Orchestern und Chören zu proben und zu konzertieren. International renommierte Dirigenten wirken dabei als Mentoren.