Collegium 1704 und NDR Chor

Die Musikerinnen und Musiker des Ensembles Collegium 1704 sind spezialisiert auf die Musik des Barock.

Im Rahmen der Reihe Das Alte Werk vereinte der NDR Chor in seinem Sonderkonzert mit den Musikern des Prager Ensembles Collegium 1704 und namhaften Solisten exemplarische Werke eines weltberühmten und eines vergessenen Kirchenkomponisten der Barockzeit: Bach und Graupner.

In Kooperation mit der HamburgMusik gGmbH
Do, 24.01.2019 | 20 Uhr
Hamburg, Laeiszhalle (Johannes-Brahms-Platz 1)

Einführungsveranstaltung im Kleinen Saal um 19 Uhr

Klaas Stok Dirigent
Ruby Hughes Sopran
Ulrike Malotta Alt
Marcel Beekman Tenor
Matthias Winckhler Bass
Collegium 1704
NDR Chor

CHRISTOPH GRAUPNER

  • Magnificat in C-Dur
  • Aus der Tiefen
  • Lobet den Herrn

JOHANN SEBASTIAN BACH
Magnificat BWV 243a (erste Fassung in Es-Dur)

Tickets Programmheft In meinen Kalender eintragen

Beseelende Kirchenmusik

Christoph Graupner, der langjährige Darmstädter Hofkapellmeister und Freund des großen Barockkomponisten Georg Philipp Telemann, war einer der produktivsten Komponisten seiner Zeit: Immerhin hat er rund 2.000 Kompositionen hinterlassen, darunter über 1.400 Kirchenkantaten. Zwei von ihnen hatte Klaas Stok für sein Konzert mit dem phänomenalen Prager Collegium 1704 sowie dem NDR Chor ausgewählt.

"Magnificat" zweier Barockmeister

Zudem erklang von Graupner wie auch von Johann Sebastian Bach ein "Magnificat" - schließlich waren beide nicht nur Zeitgenossen, sondern hatten sich auch zeitgleich um die Stelle des Kantors der berühmten Thomaskirche in Leipzig beworben. Während Bach die Stelle antreten konnte, geriet Graupner im Laufe der Musikgeschichte in Vergessenheit und wurde erst im 20. Jahrhundert wiederentdeckt.

Mit diesem klangvollen und beseelenden Programm zweier Kirchenmusikkomponisten gab der Niederländer Klaas Stok nun auch in der Reihe Das Alte Werk seinen Einstand als neuer Künstlerischer Leiter des NDR Chores.

Mehr Alte Musik

Das Alte Werk: Die Saison 2018/2019

Vom Huelgas Ensemble bis zur Akademie für Alte Musik Berlin: In der Saison 2018/2019 erwarten Sie wieder sechs farbenprächtige Konzerte mit großartigen Musikern der Alten-Musik-Szene. mehr