Karibische Klänge in Braunschweig

"Es gibt bei uns ein Sprichwort: Beim zweiten Mal wird es niemals so sein wie beim ersten", lacht Omar Sosa, Pianist aus Kuba mit Wohnort Barcelona. Sosas erste Zusammenarbeit mit der NDR Bigband wurde prompt mir dem ECHO Jazz ausgezeichnet. Mit ihrem zweiten Projekt "es:sensual" spielen Omar Sosa und die NDR Bigband unter Leitung von Geir Lysne im LOT Theater. Unterstützt werden sie von dem Schlagzeuger Ernesto Simpson.

"Jazz ist Musik, in der auch andere Musiken Platz haben"

"es:sensual"
Mi, 17.05.2017 | 20 Uhr
Braunschweig, LOT Theater (Kaffeetwete 4a)

Omar Sosa Komposition, Piano
Ernesto Simpson Drums
NDR Bigband
Geir Lysne Leitung
Jaques Morelenbaum Arrangement

Karten gibt es bei Musikalienhandel Bartels, Schlosspassage 1, Tel. 0531 125712, musikalien.bartels@gmx.de (auch Kartenversand), eventim.de

In meinen Kalender eintragen

Afro-kubanisch-elektronisch

Das erste Mal, das war 2010, wurde seine Zusammenarbeit mit der NDR Bigband festgehalten auf der CD "Ceremony". Die Arrangements hatte der Brasilianer Jaques Morelenbaum geschrieben, seit langem schon ein großer Fan von Omar Sosa. "Jaques ist mein Held", sagt der Pianist. "Wie wunderbar er meine Musik in etwas Neues, viel Besseres übersetzt hat!"

Weiteres Konzert

Omar Sosa & NDR Bigband in Worpswede

19.05.2017 20:00 Uhr
Music Hall

Ihre erste Zusammenarbeit wurde mit dem ECHO Jazz ausgezeichnet. Mit ihrem neuen Projekt "es:sensual" besuchen Omar Sosa und die NDR Bigband die Music Hall in Worpswede. mehr

Tatsächlich wurde "Ceremony" nicht nur mit dem ECHO Jazz ausgezeichnet; Lob erhielt Omar Sosa auch von keinem Geringeren als der kubanischen Legende Chucho Valdez. "Er rief mich an und sagte: 'Omar, ich sehe Dich grade im Fernsehen, und ich muss sagen: Das ist eines der schönsten Werke für Bigband, die ich je gehört habe!' Ich war sprachlos."

Der zweite Teil der Geschichte wird - Sprichwörter behalten immer Recht - ganz anders. Zu den bekannten Zutaten NDR Bigband und Jaques Morelenbaum nimmt Omar Sosa noch den Schlagzeuger Ernesto Simpson und eine handvoll technischer Hilfsmittel dazu: "Ich will meine afro-kubanische Seite zeigen, aber auch meine elektronische", erklärt Sosa. "Ich bin kein Jazzpianist, ich spiele keinen Bebop oder Swing, aber Jazz ist eine Philosophie: Es ist die einzige Musik, in der auch andere Musiken Platz haben."

Kraftvolle Musik ohne Muskelspiele

Für sein zweites Projekt "es:sensual" mit der NDR Bigband hatte sich Omar Sosa vorgenommen, die verschiedenen Seiten seiner musikalischen Persönlichkeit zusammenzuführen: seine tiefgehende Beschäftigung mit den afrikanischen Ursprüngen der karibischen Musik, seine Ausbildung als klassischer Percussionist, seine autodidaktische Eroberung des Pianos und die unstillbare Lust, immer wieder Neues zu versuchen.

"Ich sagte zu Jaques: Jetzt kennen wir uns ja schon, lass uns auf eine aufregende Reise mit der NDR Bigband begeben, etwas ausprobieren!" Dabei sollten die Band selbst und ihr Farbenreichtum in den Vordergrund rücken: "Farben, die man im Gedächtnis behält! Blumen, Vögel, Sonne. Kraftvolle Musik, aber ohne dabei Muskeln spielen zu lassen. Der stärkste musikalische Moment ist doch die Stille!"

CD-Tipp

Unstillbare Lust auf Neues

Bei seinem zweiten Projekt "es:sensual" mit der NDR Bigband zeigt der Pianist und Percussionist Omar Sosa seine afro-kubanische Seite - und seine unstillbare Lust, Neues auszuprobieren. mehr