"Songs of the Auvergne" in Hannover

Der britische Pianist, Komponist und Arrangeur Steve Gray schenkte der NDR Bigband mit seinen "Songs of the Auvergne" eine ihrer absoluten Sternstunden.

Seit Grays vorzeitigem Tod vor zwölf Jahren pflegt die NDR Bigband in einer losen Folge von Aufführungen von Grays Arrangements das Andenken an den sensiblen Arrangeur und Bandleader. Nun kommt sie unter der Stabführung von Tim Hagans auf seine "Songs of The Auvergne" zurück. In der Rolle am Mikrofon wieder einmal: Norma Winstone, eine der ganz großen Persönlichkeiten des britischen Jazz. Magie ist garantiert.

Das Studio Konzert
Sa, 18.01.2020 | 20 Uhr
Hannover, NDR Funkhaus - Kleiner Saal (Rudolf-von-Bennigsen-Ufer 22)

"Steve Gray's Song of the Auvergne"
Arrangement: Steve Gray

Tim Hagans Leitung
Norma Winstone Gesang
NDR Bigband

Tickets In meinen Kalender eintragen

"Chansons d'Auvergne"

Bild vergrößern
Sie gilt als Grande Dame des Jazz: die mehrfach ausgezeichnete Sängerin Norma Winstone.

Seit Vercingetorix von der Auvergne aus den Widerstand gegen die römische Besetzung organisierte, gilt dieser überdimensionierte Felsbrocken im Süden Frankreichs als besonders interessant. Und so wie sich hier die mittelalterliche Landessprache erhalten hat, sind in der Region auch Hirten- und Volkslieder tradiert, in die tief zurückreichende Erfahrungen eingeschrieben sind.

Vor gut 100 Jahren machte sich der Komponist Joseph Canteloube daran, diese Lieder in Arrangements für Sopranstimme und Orchester zu veröffentlichen: "Chansons d'Auvergne".

"Songs of The Auvergne"

Bereits 1992 schenkte der britische Arrangeur Steve Gray der NDR Bigband eine ihrer absoluten Sternstunden mit seiner in enger Zusammenarbeit mit der Sängerin Norma Winstone entstandenen Version der "Songs of The Auvergne".